Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
13°/ 6° Regenschauer
Thema Specials I Immobilien-Spezial - Bauen und Wohnen in Brandenburg
Family house vector illustration. Flat tiny modern property person concept. Real estate exterior with parents, children and cat. Happy everyday daily routine situation scene with harmony relationship. Bauen und Wohnen in Brandenburg

Wo kann man in Brandenburg noch wohnen? Wo ein Grundstück kaufen und ein Haus bauen? Und welche Fehler sollte man dabei unbedingt vermeiden? Das große MAZ-Dossier liefert exklusiv für Abonnentinnen und Abonnenten von MAZ+ Information und Analysen – wöchentlich aktualisiert. Jetzt reinschauen – und ein Hikanoe gewinnen!

22.08.2021
Anzeige

Im Ludwigsfelder Flussviertel plant die Firma Evanka Invest ein neues Wohngebiet. Im „Ludwig Quartier“ sollen 100 neue Wohnungen entstehen. Wann die ersten Bewohner einziehen könnten – und für wann der erste Spatenstich geplant ist.

29.09.2021

Ist der Immobilienboom in Brandenburg eine Blase, die bald platzen könnte? Einige gute Argumente sprechen dagegen. Auf fallende Preise am Immobilienmarkt sollten Käufer derzeit nicht setzen.

12.09.2021

Fehlendes Kapital, teures Baumaterial und unseriöse Anbieter. Wie man die Kostenfallen auf dem Immobilienmarkt vermeidet und worauf Häuslebauer achten sollen. Ein Überblick.

21.07.2021

Bauen und Wohnen in der Flughafenregion

Wenn es nach der SPD geht, soll der Landkreis Dahme-Spreewald eine Wohnbedarfsplanung machen und dabei untersuchen, wo im Kreis Wohnungen fehlen. Bei anderen Fraktionen hinterlässt der Antrag aber viele Fragen.

08.10.2021

In Blankenfelde-Mahlow beginnt der Bau von insgesamt 26 Einfamilienhäusern in serieller Ausführung. Die Reihenhäuser werden mit Gartenbox, 52 Pkw-Stellplätzen, umbauten Müllplätzen und einer gemeinschaftlichen Nahwärmeanlage realisiert.

14.09.2021

Noch steht das denkmalgeschützte Wohnhaus Nummer 23 am Boulevard in Luckenwalde leer. Investor Olaf Zielke saniert es bis zum Frühjahr mit viel Leidenschaft. Dann stehen drei Fünf-Raum-Wohnungen zum Verkauf.

27.08.2021

Beim der Planung des „Kleinen Waldquartiers“ auf dem ehemaligen Militärgebiet von Wünsdorf hat Investor Bonava vor allem an Eltern von kleinen Kindern gedacht.

03.08.2021

Es ist nicht viel, aber wenigstens etwas: Elf freie Flächen konnte die Gemeinde Nuthe-Urstromtal im neuen Baulückenkataster ausweisen. Es soll vor allem interessierten Bauherren dienen. Doch auch für die Gemeinde hat es einen wichtigen Zweck.

28.07.2021

Die Nachfrage nach Wohngrundstücken und Einfamilienhäusern in Teltow-Fläming ist riesig, das Angebot knapp. Die MAZ gibt eine Übersicht, wo derzeit noch Immobilien zu haben sind – und wie viel das etwa kostet.

21.07.2021

Bauen und Wohnen in Ostprignitz-Ruppin

In Ostprignitz-Ruppin und in der Prignitz werden immer mehr Baugenehmigungen erteilt. Nicht alle Gemeinden profitieren davon gleichermaßen. Und nicht immer heißt Baugenehmigung, dass auch wirklich gebaut wird.

27.08.2021

Die Erschließungsarbeiten für ein neues Baugebiet in Neustadt haben kaum begonnen. Schon gibt es Kaufinteressenten für den Großteil der Grundstücke. Ähnlich groß war der Andrang zuletzt auch im Kyritzer Gebiet „Ulmenweg“ nahe der Seestraße.

20.08.2021

Investoren aus der Region sind es, die jetzt das Gelände des einstigen Friedrich-Loeffler-Instituts in Wusterhausen kauften. Sie planen, Wohnraum zu entwickeln, unter anderen für ältere Menschen mitsamt einer Einkaufsmöglichkeit.

06.08.2021

Sie sind ein Mix aus Tiny House und Bauwagen: Die Firma Land-Anker baut nahe dem Kyritzer Dorf Rehfeld (Ostprignitz-Ruppin) im Baukastensystem transportierbare Minihäuser. Sie sagen: Es sind Freiräume

03.08.2021

Die Stadt Neuruppin hat aus Mangel an neuen Flächen vor Jahren angefangen, ein Verzeichnis von Baulücken anzulegen. Dieses Baulandkataster hat seit 2018 schon etlichen Familien geholfen, Platz für ein Eigenheim zu finden. Nicht nur denen.

30.07.2021

Wohnen und Bauen in Ostprignitz-Ruppin - So lebt es sich in Neuruppin: Freizeit, Kultur, Bildung Natur

Neuruppin ist das heißeste Pflaster auf dem Immobilienmarkt im Nordwesten Brandenburgs. Hier ziehen mehr Leute her als weg – und das, obwohl die Mieten rasant gestiegen und Kauf-Immobilien kaum zu haben sind. Die Kreisstadt am Ruppiner See hat viel zu bieten – aber wie lebt es sich in Neuruppin? Teil II.

24.07.2021

Bauen und Wohnen in und um Brandenburg

Das erste große Wohnungsbauprojekt von Semmelhaack in Brandenburg an der Havel ist komplett vermarktet. Ein zweites Projekt entsteht nun, das Unternehmen sieht noch bestimmten Bedarf.

15.10.2021

Die städtische Wohnungsbaugesellschaft von Brandenburg an der Havel, Wobra, will sich von einigen Immobilien trennen, um flüssig zu sein. Verkauft werden sollen Wohnungen.

13.10.2021

Das einst begehrte Wohngebiet Hohenstücken in Brandenburg an der Havel hat sich seit der Wende geleert. Die Kommune will nun mit neuen Wohnformen wieder für ein Beleben sorgen.

11.10.2021

Viele bauwillige Berliner und Potsdamer kalkulieren kühl: In Brück oder Brandenburg/Havel können sie sich noch ein Grundstück leisten. Ein Besuch bei zwei jungen Bauherren.

17.09.2021

Bei den Preisen für Ein- und Zweifamilienhäuser liegt Brandenburg an der Havel verglichen mit anderen Städten und Regionen Brandenburgs im Mittelfeld. Auch die Preissteigerung fällt eher moderat aus.

25.08.2021

Um in der Stadt Niemegk mehr Wohnraum zu schaffen, hat Bauunternehmer Ulrich Pietrucha zwei neue Projekte in Planung. Eines davon soll bereits Ende 2022 bezugsfertig sein.

06.08.2021

Bauen und Wohnen in Oberhavel

Bauland ist auch in Oranienburg endlich – seit 2017 werden keine Flächen mehr verkauft. Vielmehr gibt die Stadt Grundstücke nur noch in Erbpacht an Interessenten weiter. Dieses Prinzip hat nicht nur Befürworter.

01.07.2021

Immobilienboom in Brandenburg - Einheimische bevorzugt – und Zuzügler erwünscht

Die Erzählung vom Berliner Immobilienwahnsinn ist einseitig: Denn der „Druck im Kessel“ ermöglicht Risiko-Immobilien und Landstädtchen eine tolle Entwicklung – ein Besuch bei den Gewinnern des Booms: Elstal im Havelland und Gransee in Oberhavel.

25.06.2021

Die Grundstückspreise im Landkreis steigen von Jahr zu Jahr – der Bedarf wird auch immer größer. Doch die Gemeinden vor allem im Süden des Landkreises haben gar nicht mehr so viel Bauland zur Verfügung. Im Norden dagegen gibt es einige Projekte, die recht verheißungsvoll sind.

24.06.2021

In Hennigsdorf ist Bauland nach den neuesten Zahlen für den Landkreises Oberhavel am teuersten – bis zu 520 Euro kostet der Quadratmeter aktuell in der Stadt. Doch auch in anderen Gemeinden steigen die Bodenrichtwerte. Und dieser Entwicklung ist noch kein Ende gesetzt.

17.06.2021

Bauen, Kaufen und Wohnen sind heiß diskutierte Themen. Carsten Schwarz von Lehnitzsee-Immobilien erläutert die Situation in Oberhavel – und gibt im MAZ-Gespräch erstaunliche Einschätzungen ab.

11.06.2021

Die aktuellen Zahlen zeigen deutlich, dass Bauland in Oberhavel nach wie vor begehrt ist. Den Spitzenwert von 310 bis 520 Euro pro Quadratmeter für Wohngebiete erreicht Hennigsdorf, im Vorjahr lag der Wert mit 270 bis 320 noch deutlich darunter. Im Gegensatz dazu gibt es in Fürstenberg bereits Grundstücke ab 10 Euro pro Quadratmeter.

24.02.2021

Bauen und Wohnen im Havelland

Noch nie mussten Kaufinteressenten so viel Geld für Grundstücke im Havelland zahlen wie heute. Und der Trend hält an. In den nächsten drei Jahren werden die Preise weiter anziehen, sagt der Vorsitzende des Gutachterausschusses zur Ermittlung der Bodenrichtwerte im Havelland, Axel Grzesik.

01.07.2021

Stephan Schacher kennt Falkensee wie seine Westentasche. Der Immobilienhändler weiß, warum die Gartenstadt bei Haus- und Wohnungssuchenden so gefragt ist. Und er weiß, warum es auch immer mehr Menschen ins westliche Havelland zieht.

17.06.2021

Seit fast zehn Jahren wird über das Projekt an der Falkenseer Schillerallee diskutiert. Nun soll es im Juli mit den Erschließungsarbeiten losgehen. Der Anstoß für das Projekt kam einst von der AG „Wohnen im Alter“. Interessiert sind aber eher junge Leute an diesem Geschäftsmodell.

11.06.2021

Seit Jahrzehnten wohnen Tanja Petry und Alexander Püsche in Falkensee. Nun möchten sie eine Familie gründen. Doch sie finden kein bezahlbares Grundstück.

19.05.2021

Der Immobilienmarkt im Havelland boomt und die Preise steigen weiter. Ketzin ist schon ausverkauft, Nauen und Rathenow befinden sich im Aufwind. Wie Makler die Entwicklung im Havelland beurteilen.

11.01.2021

Bauen und Wohnen in der Prignitz

Ein Trend aus den Großstädten findet nun auch den Weg in die Region: Erstmals hat sich in Wittenberge eine Baugemeinschaft zusammengefunden, um, wie der Name sagt, gemeinschaftlich zu bauen. Dabei zeigt sich: Menschen aus den Metropolen finden Wittenberge interessant.

25.06.2021

Die Stadt Wittenberge beteiligt sich an einem bundesweiten Modellprojekt zum Thema mobiles Arbeiten und will die Potentiale des „Coworking space“ ausloten. Pendler sollen verstärkt auf das Angebot in der Prignitz aufmerksam gemacht werden.

21.04.2021

Jens Schröder aus Hakenberg bei Fehrbellin ist seit zwei Jahrzehnten als Immobilienmakler unterwegs im Ruppiner Land. Fast jeden Tag hat er Anfragen von Familien aus Berlin, die Haus mit Grundstück oder Bauland suchen. Ostprignitz-Ruppin ist für viele sehr attraktiv. Vor allem der Süden.

17.06.2021

Bauen und Wohnen in Potsdam

Auf der Jugendhöhe in Werder sind 36 neue Wohnungen zu günstigen Mieten fertig geworden. Weitere sollen in den nächsten Jahren folgen. Der Baustart für die Kita ist unterdessen etwas verschoben, außerdem wird das Projekt teurer.

10.10.2021

Gegen die Wohnungsnot soll ein „Potsdam Bonus“ zur sozialeren Verteilung von Wohnungen führen. Die MAZ hat sich bereits bestehende Punktesysteme in deutschen Städten angeschaut.

16.09.2021

Winfried Schmidt hat 30 Jahre lang die Entwicklung der Potsdamer Immobilienpreise dokumentiert – nun geht er in Rente. Er sagt: Nach einem Jahrzehnt der Preisexplosion habe die Politik nun die Probleme erkannt.

16.09.2021

Bauen und Wohnen in Potsdam-Mittelmark

Die Stadt Brück will gefragte Baugrundstücke jetzt nach Bewerbungskriterien vergeben. Vor allem an einheimische Familien. Dafür stimmten die Stadtverordneten. Doch es gibt ein grundlegendes Problem.

14.10.2021

Der Besitzerwechsel für die ehemalige Schlossbrauerei Wiesenburg kann wie geplant von statten gehen. Das Areal wurde versteigert. Bestandsaufnahme, Machbarkeitsstudie und Investorensuche folgen nun.

02.09.2021

Die Genossenschaft Viel Leben plant eine nachhaltige Siedlung in Wiesenburg. Die künftigen Bewohner stehen fest – Einzug: 2024. Schon jetzt nimmt die Baukulturinitiative das Quartier in Augenschein.

01.09.2021