Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Südwestkirchhof Stahnsdorf
Südwestkirchhof Stahnsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Die Friedhofskappelle im Stil norwegischer Stabholzkirchen. Quelle: Daniela Loeßer
Anzeige

Aufgrund der Vervielfachung der Berliner Bevölkerung ab Mitte des 19. Jahrhunderts reichten die Friedhöfe im Inneren der Stadt für die zahlreichen Beerdigungen nicht mehr aus. So begann man Anfang des 20. Jahrhunderts mit der Planung eines neuen, zentralen Friedhofes. Umgesetzt wurde das Konzept Louis Meyers, das einen Waldfriedhof vorsah. Jede beteiligte Kirchengemeinde erhielt dabei einen einzelnen Abschnitt, der jeweils nach ihr benannt wurde. Im Jahr 1909 wurde der 206 ha große Südwestkirchhof inklusive Kapelle zur Nutzung freigegeben. Besitzerin ist bis heute die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.

Der Südwestkirchhof Stahnsdorf ist einer der schönsten Friedhöfe der Region (Der Südwestkirchhof Stahnsdorf in Bildern ). Er ist letzte Ruhestätte für zahlreiche Persönlichkeiten.
Unter ihnen Elisabeth Baronin von Ardenne, die Theodor Fontane als Vorlage für seine "Effi Briest" diente, der Maler Lovis Corinth, der Komponist Engelbert Humperdinck, die Verleger Gustav Langenscheidt und Louis-Ferdinand Ullstein, der Industrielle Werner von Siemens und der Zeichner Heinrich Zille.  

Anzeige

Aufgrund der Vervielfachung der Berliner Bevölkerung ab Mitte des 19. Jahrhunderts reichten die Friedhöfe im Inneren der Stadt für die zahlreichen Beerdigungen nicht mehr aus. So begann man Anfang des 20. Jahrhunderts mit der Planung eines neuen, zentralen Friedhofes. Umgesetzt wurde das Konzept Louis Meyers, das einen Waldfriedhof vorsah. Jede beteiligte Kirchengemeinde erhielt dabei einen einzelnen Abschnitt, der jeweils nach ihr benannt wurde. Im Jahr 1909 wurde der 206 ha große Südwestkirchhof inklusive Kapelle zur Nutzung freigegeben. Besitzerin ist bis heute die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.

Im Jahre 1902 wurde der Stahnsdorfer Südwestfriedhof als Bestattungsfläche freigegeben. 1906 begann die gärtnerische Gestaltung nach Plänen von Louis Meyer, 1909 fand die erste Beisetzung statt.
Nach Entwürfen des Architekten Gustav Werner wurde von 1908-11 eine hölzerne Friedhofskapelle errichtet.
Heute umfasst der Friedhof eine Fläche von über 200 Hektar. Auf dem Friedhofsgelände befinden sich neben monumentalen Grabmalen und Mausoleen auch die Gräber zahlreicher historischer Persönlichkeiten wie beispielsweise die von Heinrich Zille, Friedrich Wilhelm Murnau und Werner von Siemens.

Die Karte des Südwestkirchhofs Stahnsdorf ist im folgenden zur besseren Orientierung geteilt - in einen westlichen und einen östlichen Bereich.

Liste aller Persönlichkeiten, die auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf ihre Ruhe finden:

Westlicher Teil

Östlicher Teil

Westlicher Teil

3 Elisabeth Baronin von Ardenne (1853-1952, Ehrengrab), Fontanes Effi Briest Trinitatis, Gartenblock V, Erbbegräbnis 112a

6 Adolf Bastian (1826-1905, Ehrengrab), Ethnologe, Gründer des Völkerkundemuseums Berlin Trinitatis, Feld 21, Wahlstellen 153/154 '}

7 Arthur Binz (1868-1943), Chemiker, Entdecker des Röntgenkontrastmittels Uroselectan
Trinitatis, Gartenblock V, Gartenstelle 221

8 Fritz Bley (1853-1931), Jäger, Schriftsteller, „Lebensbilder aus der Tierwelt"
Schöneberg, Gartenblock Il, Gartenstelle 80

10 Rudolf Breitscheid (1874-1944, Ehrengrab), Volkswirtschaftler, Sozialdemokrat
Lietzensee, Feld 22, Wahlstelle 115

13 Hugo Conwentz (1855-1922, Ehrengrab), Botaniker, Begründer der Naturschutzbewegung Neue Umbettung, Feld 17, Wahlstelle 178

14 Lovis Corinth (1858-1925, Ehrengrab), Maler Trinitatis, Am Feld 8, Erbbegräbnis 47

21 Reinhold Felderhoff (1865-1919), Bildhauer
Trinitatis, Feld 10, Wahlstelle 64

22 Jean-Kurt Forest (1909-1975), Komponist, Oper „Der arme Konrad" Epiphanien, Feld 14, Gartenstelle 42

25 Adolf Gottstein (1857-1941, Ehrengrab), Mediziner, Stadtältester
Nathanael, Feld 6, Wahlstelle 73/74

26 Wilhelm Groener (1867-1939), Militär, Politiker
Kapellenblock, Erbbegräbnis 81

28 Max Haller (1867-1935), Ingenieur
Epiphanien, neben Victoriagemeinde

29 Erich Hamann (1880-1949), Chocolatier Kapellenblock, Erbbegräbnis 49

32 Christian Heidecke (1837-1925), Architekt Alte Umbettung

33 Gustav Horcher (1873-1931), Restaurateur
Trinitatis, Erbbegräbnis 56

37 Heinrich Ilgenfritz (1899-1969), Kupferstecher
Lietzensee, Feld 20, Wahlstelle 119

40 Max Jordan (1837-1906, Ehrengrab), Kunsthistoriker, Erster Direktor der Nationalgalerie Trinitatis, Feld 21, Wahlstelle 162

42 Johannes Kaempf (1842-1918), Bankier, Reichstagspräsident
Alte Umbettung

44 Emil Krebs (1867-1930), Sinologe Epiphanien, Gartenblock I, Gartenstelle 81

46 Hugo Andres Krüß (1879-1945), Physiker, Generaldirektor der Preußischen Staatsbibliothek Trinitatis, Gartenblock II, Erbbegräbnis 73

47 Wilhelm Kuhnert (1865-1926), Tiermaler Epiphanien, Gartenblock I, Gartenstelle 85/86

48 von Lambsdorff, von Reibnitz, von Heyking (Erbbegräbnis)
Epiphanien, Gartenblock II, Erbbegräbnis 22

49 Gustav Langenscheidt (1832-1895), Verlagsbuchhändler Alte Umbettung

50 Gilda Langer (1896-1920), Schauspielerin
Lietzensee, Gartenblock I, Gartenstelle 171

51 Otto Laubinger (1892-1935), Schauspieler, Reichstheaterkammerpräsident Epiphanien, Gartenblock II, Erbbegräbnis 32

52 Edmund Lesser (1852-1918), Mediziner
Trinitatis, Feld 4, Erbbegräbnis 9

53 Magnus von Levetzow (1871-1939), Militär, Polizeipräsident von Berlin
Lietzensee, Gartenblock IV, Erbbegräbnis

54 Hans Licht (1876-1935), Maler
Epiphanien, Feld 14 a, Wahlstelle 5

55 Heinrich Lübbe (1884-1940), Flugzeugkonstrukteur Trinitatis, Feld 20, Gartenstelle 65

56 Richard Lucae (1829-1877), Architekt, Direktor der Berliner Bauakademie
Neue Umbettung, Sammelgrab

59 Louis Meyer (1877-1955), Garteningenieur, Schöpfer des Südwestkirchhofs Kapellenblock

60 Georg Meyer von Bremen (1813-1886), Maler Neue Umbettung, Feld 1, Wahlstelle 255

64 Heinrich Nicklisch (1876-1946), Betriebswirtschaftler
Nathanael, Feld 7, Gartenstelle 137

65 Albert Niemann (1831-1917), Sänger
Alte Umbettung

66 Adelsteen Normann (1848-1918), Maler
Trinitatis, Feld 4a, Erbbegräbnis 21

67 Friedrich von Oppeln-Bronikowski (1873-1936), Übersetzer Trinitatis, Feld 22, Gartenstelle 305

68 Walther von Pannwitz (1856-1920), Rechtsanwalt Trinitatis, Erbbegräbnis 53

71 August Raps (1865-1920), Ingenieur
Trinitatis, Feld 5a, Erbbegräbnis 24

72 Gustav Reichardt (1797-1884), Komponist, Königlicher Musikdirektor
Alte Umbettung

73 Otto Reichelt (1854-1899), Lebensmittelhändler
Alte Umbettung

75 Ferdinand von Richthofen (1833-1905), Geograph, prägte den Begriff von der „Seidenstraße"
Alte Umbettung

77 Georg Roch (1881-1843), Bildhauer, Erbauer des Brecht-Weigel-Hauses in Buckow
Epiphanien, Gartenblock I, Erbbegräbnis 35

78 Adolf Rohrbach (1889-1939), Flugzeugkonstrukteur
Lietzensee, Gartenblock IV, Erbbegräbnis 19

79 Hugo Rüdel (1868-1934), Direktor des Staats- und Domchors Berlin
Trinitatis, Gartenblock II, Gartenstelle 4

81 Oscar Sauer (1856-1918), Schauspieler Nathanael, Gartenblock I, Gartenstelle 20

83 Alfred Schneider (1876-1941, Ehrengrab), Artist
Nathanael, Feld 7, Gartenstelle 91

85 Siegfried Seidel-Dittmarsch (1887-1934), Militär
Alte Umbettung

87 Werner von Siemens (1816-1892), Industrieller Trinitatis, Feld 3a, Erbbegräbnis 22

89 Johann Christian August Sponholz (1827-1907), Kaufmann
Alte Umbettung

95 Friedrich Weißler (1891-1937), Jurist, „Von seiner Kirche verlassen" Epiphanien, Gartenblock II, Gartenstelle 17

96 Gustav Werner (1859-1917), Königlicher Baurat, Architekt der Holzkapelle
Kapellenblock, Wahlstellen 7/8

97 Carl Georg Wever (1807-1884), Jurist
Alte Umbettung

100 Wissinger (Erbbegräbnis). Den Entwurf der Grabstätte schuf Max Taut. Eine von Otto Freundlich geschaffene Plastik wurde in den zwanziger Jahren „entfernt".
Kapellenblock, Erbbegräbnis 42

101 Heinrich Zille (1858-1929, Ehrengrab), Graphiker, Zeichner, Photograph
Epiphanien, Feld 14, Gartenstellen 34/35

Östlicher Teil

1 Max Adalbert (1874-1933), Schauspieler, der „Hauptmann von Köpenick" von 1931
Urnenhain I, Feld 2, Wahlstelle 26

2 Georg Graf von Arco (1869-1940, Ehrengrab), Physiker, Mitbegründer der Telefunken-Gesellschaft Heilige Geist, Gartenblock V, Erbbegräbnis 20

4 Lola Artôt de Padilla (1876-1933), Sopranistin
Charlottenburg, Gartenblock III, Gartenstelle 185

5 Fritz Banneitz (1885-1940), Leiter der Fernsehentwicklung der Deutschen Reichspost
Charlottenburg, Gartenblock V, Wahlstelle 279/280

9 Franz Bracht (1877-1933), Jurist, Preußischer Innenminister
Charlottenburg, Gartenblock II, Erbbegräbnis 33

11 Richard Calwer (1868-1927), Publizist
Reformation, Feld 4, Erbbegräbnis 56

12 Elise Chodziesner geb. Schoenflies, Mutter der Dichterin Gertrud Kolmar
Charlottenburg, Gartenblock III, Gartenstelle 42

15 Maximinian de Crinis (1889-1945), Mediziner, „T4-Euthanasie-Aktionsstratege" Stahnsdorf, Feld 10, Gartenstelle 10

16 Erna Denera (1879-1938), Sopranistin
Charlottenburg, Gartenblock III, Gartenstelle 156/157

17 Hugo Distler (1908-1942), Komponist, Direktor des Staats- und Domchors Berlin
Reformation, Feld 10, Gartenstelle 37

18 Richard Eilenberg (1848-1927), Komponist, „Petersburger Schlittenfahrt"
Reformation, Feld 5, Gartenstelle 26

19 Franz Eulenburg (1867-1943), Wirtschaftstheoretiker
Urnenhain III, Feld 11, Wahlstelle 8

20 Otto von Falke (1862-1942), Kunsthistoriker, Generaldirektor der Staatlichen Museen Berlin
Erlöser, Gartenblock V, Wahlstelle 18

23 Ernst Gennat (1880-1939), Kriminalrat, Gründer der „Inspektion M" Reformation, Gartenblock II, Gartenstelle 23

24 Joachim Gottschalk (1904-1941, Ehrengrab), Schauspieler Charlottenburg, Gartenblock III, Gartenstelle 288

27 Hanno Günther (1921-1942), Bäcker, Widerstandskämpfer
Urnenhain III, Feld 10 W. 89

30 Erik Jan Hanussen (1889-1933), Varietékünstler
Charlottenburg, Gartenblock III, Gartenstelle 50

31 Hannjo Hasse (1921-1983), Schauspieler
Schöneberg, Feld 4, Wahlstelle 285

34 Paul Hubrich (1869-1948), Bildhauer
Heilige Geist, Gartenblock VI, Erbbegräbnis 27

35 Engelbert Humperdinck (1854-1921, Ehrengrab), Komponist, Oper „Hänsel und Gretel"
Erlöser, Feld 5, Erbbegräbnis 10

36 Richard Hüttig (1908-1934), Antifaschist, Kommunist
Charlottenburg, Feld 9, Reihenstelle 146

38 Emil Jacobs (1868-1940), Bibliothekar, Direktor der Preußischen Staatsbibliothek Stahnsdorf, Gartenblock I, Wahlstelle 41

39 Siegfried Jacobsohn (1881-1926, Ehrengrab), Publizist, Herausgeber „Die Weltbühne" Charlottenburg, Gartenblock II, Gartenstelle 161

41 Gustav Kadelburg (1851-1925), Lustspieldichter, „Im weißen Rößl" Erlöser, Gartenblock V, Erbbegräbnis 26

43 Alexander von Kluck (1846-1934), Militär
Heilige Geist, Gartenblock VI, Erbbegräbnis 12

45 Kurt Kroner (1885-1929), Bildhauer Reformation, Feld 9, Gartenstelle 79

57 Karl Ludwig Manzel (1858-1936), Bildhauer, Schöpfer des „Christusdenkmals" Heilige Geist, Gartenblock V, Gartenstelle 1

58 Conrad Matschoss (1871-1942), Ingenieur, Technikhistoriker Reformation, Gartenblock I, Gartenstelle 99

61 Fritz Milkau (1859-1934), Bibliothekar, Generaldirektor der Preußischen Staatsbibliothek
Urnenhain III, Feld 11, Gartenstelle 12

62 Friedrich Wilhelm Murnau (1888-1931, Ehrengrab), Filmregisseur, „Nosferatu"
Schöneberg, Feld 3a, Erbbegräbnis 5

63 Hans Mützel (1868-1928), Maler, Schriftsteller
Charlottenburg, Gartenblock II, Gartenstellen 173/172

69 Friedrich Paschen (1865-1947), Physiker Charlottenburg, Gartenblock V, Wahlstelle 284

70 Rudolph Penzig (1855-1931), Schriftsteller, Stadtältester
Charlottenburg, Gartenblock II, Gartenstelle 128/129

74 Emanuel Reicher (1848-1924), Schauspieler
Charlottenburg, Gartenblock II, Gartenstelle 14

75 Ferdinand von Richthofen (1833-1905), Geograph, prägte den Begriff von der „Seidenstraße"
Alte Umbettung

76 Ralph Arthur Roberts (1884-1940), Schauspieler, „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins" Charlottenburg, Gartenblock III, Gartenstelle 271

80 Edmund Rumpler (1872-1940, Ehrengrab), Flugzeug- und Automobilkonstrukteur Reformation, Gartenblock III, Erbbegräbnis 28

82 Karl-Ludwig Schleich (1859-1922, Ehrengrab), Mediziner, Schriftsteller Erlöser, Gartenblock I, Gartenstelle 47

84 Ludwig Schuch (1885-1939), Direktor des Varieté „Wintergarten"
Reformation, Gartenblock II, Gartenstelle 142

86 Meta Seinemeyer (1895-1929), Sopranistin Heilige Geist, Gartenblock II, Gartenstelle 101/102

88 Sling, eigentl. Paul F. Schlesinger (1878-1928), Feuilletonist
Charlottenburg, Gartenblock II, Gartenstelle 174/175

90 August Stramm (1874-1915), Schriftsteller Heilige Geist, Gartenblock II, Gartenstelle 88/89

91 Alfred Struwe (1927-1915), Schauspieler, TV-Serie „Zahn um Zahn" Stahnsdorf, Gartenblock II, Wahlstelle 14

92 Georg Stuhlfauth (1870-1942), Archäologie, Kirchenhistoriker Reformation, Feld 10, Wahlstelle 70

93 Louis-Ferdinand Ullstein (1863-1933), Verleger
Charlottenburg, Gartenblock I, Erbbegräbnis 16

94 Hans Wassmann (1873-1932), Schauspieler
Heilige Geist, Gartenblock III, Gartenstelle 24

98 Paul Wiegler (1878-1949), Essayist, Mitherausgeber der Zeitschrift „Sinn und Form"
Reformation, Feld 9, Gartenstelle 56

99 Albert Wilkening (1909-1990), Jurist, Produktionschef der DEFA
Schöneberg, Feld 3, Wahlstelle 3

102 Nathan Zuntz (1847-1920), Mediziner, Nestor der deutschen Luftfahrtmedizin Heilige Geist, Gartenblock I, Erbbegräbnis 1

info

Förderverein
Förderverein Südwestkirchhof Stahnsdorf e.V.
Bahnhofstraße
14532 Stahnsdorf
Tel.: (03329) 61 41 06
Fax: (03329) 61 41 07
Ansprechpartner: Olaf Ihlefeldt (Vorsitzender)
Führungen über den Südwestkirchhof finden an jedem ersten Samstag des Monats statt. Gestartet wird jeweils um 10 Uhr am Haupteingang des Kirchhofes. Individuelle Führungen nach Anmeldung im Kirchhofsbüro.