Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Luckenwalde hält gegen Spitzenreiter Jena lange die Null
Sportbuzzer Luckenwalde hält gegen Spitzenreiter Jena lange die Null
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 15.10.2016
Pascal Borowski (FSV Luckenwalde, Mitte) umringt von zwei Carl Zeiss-Fußballern. Quelle: Frank Nessler
Anzeige
Luckenwalde

Der FSV Luckenwalde unterliegt in der Regionalliga Nordost dem Spitzenreiter Carl Zeiss Jena knapp mit 0:1. Das goldene Tor des Spiels erzielte Manfred Starke (73.) per Kopf. Zuvor dominierten die favorisierten Thüringer zwar die Partie und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen, aber immer wieder fanden die Carl-Zeiss-Stürmer ihren Meister im Luckenwalder Schlussmann Robert Petereit. Er war seiner Mannschaft vor 1037 Zuschauern im heimischen Seelenbinder-Stadion wie schon beim Pokal-Erfolg der Luckenwalder beim SV Babelsberg in der Vorwoche ein starker Rückhalt.

Der Erfolg des weiter ungeschlagenen Spitzenreiters geht jedoch letztendlich absolut in Ordnung. „Jena hat eine starke Leistung geboten und gezeigt, dass sie völlig zurecht ganz oben in der Tabelle stehen“, erklärte Luckenwaldes Trainer Ingo Nachtigall, „wir waren zu sehr auf unsere kämpferischen Mittel beschränkt, Jena hat kaum etwas zugelassen, deshalb müssen wir den Sieg neidlos anerkennen.“ Mit der kämpferischen Leistung seiner Mannschaft war der Luckenwalder Chefcoach zufrieden. „Es gab Zeiten, da hätten wir solch ein Spiel mit vier oder fünf zu null verloren. Wir müssen gegen andere Mannschaften punkten, um aus dem Tabellenkeller zu kommen“, sagte Nachtigall

Von Frank Neßler

Sportbuzzer MAZ-Pokal Dahme/Fläming, Achtelfinale - Schnelle Entscheidungen im Achtelfinale
10.10.2016
10.09.2016