Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Nur ein Prignitzer Team auswärts
Sportbuzzer Nur ein Prignitzer Team auswärts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 20.03.2014
Anzeige

Meyenburger SV Wacker

SV Empor Schenkenberg. Die Wackeraner laufen in dieser Begegnung ohne Wenn und Aber als Favorit auf. Sie gewannen das Hinspiel in Schenkenberg mit 4:1 und gehen nach ihrem glatten Sieg vor einer Woche in Nauen mit viel Schwung in die Partie.

FSV Veritas Wittenberge/Breese

Anzeige
Union Neuruppin. Der Tabellenführer läuft im heimischen Thälmann-Stadion sehr zuversichtlich auf. Zuletzt schickte er die Elf von Falkensee/FinkenkrugII von dort mit einer 1:4-Niederlage heim. Gegen die Fontanestädter soll der nächste Dreier folgen.

SV Falkensee-Finkenkrug II

Pritzwalker FHV 03. Im Hinspiel hatten sich die Pritzwalker in der heimischen Dinnebier-Arena deutlich mit 5:1 durchgesetzt. Auch in Falkensee wollen die Schützlinge von Trainer Jürgen Beinio als Gewinner vom Rasen gehen und damit die beiden jüngsten Niederlagen vergessen machen. Die Randberliner wollen Ähnliches. Für sie geht es darum, nach dem gelungenen Rückrundenauftakt von zwei Siegen am Stück, die Niederlage in Wittenberge als Ausrutscher abzuhaken. Für einen Erfolg der Pritzwalker spricht nicht nur die Papierform, sondern vor allem die Tatsache, dass auf den Spielern nicht mehr der Druck des Gewinnenmüssens lastet. Sie können jetzt völlig unbelastet aufspielen und so ihr Potenzial besser zum Tragen bringen.

SV Eiche 05 Weisen

SG Eintracht Friesack. Auch wenn die Weisener trotz Heimvorteils bei vielen nicht als Favoriten gelten, können sie doch Fußball spielen und werden gegen die Eintracht-Kicker nicht ganz chancenlos sein, denn die haben in der Rückrunde noch nicht so recht zu ihrem Spiel gefunden und verloren ihre drei Spiele. Eiche hat wenigstens einen Punkt geholt.

SSV Einheit Perleberg

Alemania 49 Fohrde. Nach herkömmlicher Denkweise wäre den Perlebergern der Klassenerhalt mit 31 Punkten schon sicher gewesen. Doch in diesem Jahr ist es etwas anders. Wer die Spielklasse halten will muss in dieser Saison wegen der Strukturveränderungen im Fußball-Landesverband einige Punkte mehr einfahren. Wenigstens einen davon sollte Einheit morgen Nachmittag holen. Eigentlich sollten die Perleberger daheim gegen die Fohrder klar favorisiert sein, doch die glatte 0:3-Hinspielniederlage und der torlose Heimauftritt gegen Nauen vor zwei Wochen dämpfen den Optimismus. Vom spielerischen Potenzial her müsste es die Plokarz-Truppe eigentlich reißen. Spielentscheidend wird sein, ob sie den Ball im Tor der Alemannen in ausreichender Anzahl unterbringen kann. Einheit Perleberg wird morgen ohne Stefan Fliege, Denny Feilke (gesperrt) und Björn Bauersfeld auflaufen.

Von Eckard Peglow

Sportbuzzer Borgsdorf empfängt in der Fußball-Landesliga die Frauen von Flatow - Wachablösung möglich
20.03.2014
Sportbuzzer Blau-Weiss wollen - Frauen von
20.03.2014