Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Schnelle Entscheidungen im Achtelfinale
Sportbuzzer Schnelle Entscheidungen im Achtelfinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 10.10.2016
Toni Mruck (links, Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen) im Zweikampf mit Matthias Marsch (Niederlehme II). Quelle: Foto: Oliver Schwandt
Luckenwalde

Alle Partien des Achtelfinals im diesjährigen MAZ-Pokal der Dahme/Fläming-Fußballer waren bereits nach 90 Minuten entschieden.


SG Niederlehme II – Grün Weiß Deutsch Wusterhausen 0:4 (0:4). Eine souveräne Vorstellung der Gäste. Schon bis zur Pause machten die Grün-Weißen alles klar. Ein Eigentor von Oliver Eichelberg (7.) nach Schuss von Falk Schröder ließ die Gäste früh zum ersten Mal jubeln. Stefan Böhme (12.), John Zakowski (18.) und Björn Heimer (44.) mit einem Heber stellten die Weichen endgültig auf Viertelfinale für Grün-Weiß. Mit der sicheren Führung im Rücken geriet der Erfolg der Grün-Weißen im zweiten Durchgang nicht mehr in Gefahr.

Blau-Weiß Altes LagerAufbau Halbe 6:2 (3:1). Der Spitzenreiter der 2. Kreisklasse, Staffel A, gibt sich auch im MAZ-Pokal gegen das höherklassige Team aus Halbe keine Blöße.

Paul Lucas (17.) brachte die Blau-Weißen in Front, doch umgehend gelang den Gästen der Ausgleich durch Rene Sauerbrei (19.). Andre Lehmann (33., 40.) sorgte jedoch noch vor der Pause für eine Vorentscheidung. Im zweiten Durchgang erhöhten Alexander Berger (57.), Martin Lucas (68.) und Paul Lucas (72.) auf 6:1, bevor Sauerbrei (89.) mit seinem zweiten Tor in diesem Spiel noch etwas Ergebniskosmetik gelang.

Ajax EichwaldeRuhlsdorfer BC II 1:3 (0:1). Ein schwer erkämpfter Sieg der Gäste, die durch Marcel Moseus (41.) per Foulelfmeter in Führung gingen. Fast gleichzeitig sah ein Ajax-Fußballer die Ampelkarte wegen wiederholtem Foulspiel. Kurz nach Wiederbeginn erhöhte Mike Körner (49.) auf 2:0 für die Gäste, doch Sascha Braungart (57.) machte die Partie mit seinem Anschlusstreffer wieder spannend. RBC-Schlussmann Hannes Nies hielt mit guten Paraden die Führung fest, bevor Körner (81.) mit seinem zweiten Treffer das Weiterkommen der Ruhlsdorfer sicherte.

SV Waßmannsdorf II – Wacker Motzen 3:2 (2:0). Kevin Köhler (6.), Daniel Lehmann (8.) und Christopher Becker (63.) ließen die Hausherren schon wie die Sieger aussehen, doch sicher sein konnten sich die Waßmannsdorfer Reservisten zu keinem Zeitpunkt der Partie. In den Schlussminuten wurde es für sie nach Toren von Max Damm (86.) und Patrick Schneider (90.) sogar noch eng. Die Wacker-Fußballer kämpften bis zur letzten Sekunde, sie ließen im Spielverlauf jedoch zu viele Chancen liegen.


Eintracht Groß Machnow – MSV Zossen 2:4 (0:1). Fünf Minuten in der zweiten Halbzeit entschieden das Spiel. Augustin Hoth (51.), Sebastian Wilde (53.) und Mohammad Salaho (56.) schraubten das Ergebnis auf 4:0 für die Gäste, die Salaho (30.) in Führung gebracht hatte. Paul Wetzel (68.) und Stephan Gillmeister (82.) gestalteten das Ergebnis dann noch freundlicher.

SV Merkur Kablow-ZiegeleiSG Glienick 4:0 (2:0). Markus Diestelbach (9., 59.) und Stefan Sommerfeld (41., 69.) entscheiden als Doppeltorschützen das Spiel.

Südstern SenzigPhönix Wildau III 1:3 (0:1). Die Gäste machten durch Michael Wiechert (31., 68.) und Philipp Müller (62.) alles klar. Für Senzig erzielte Kevin Kühnel (88.) per Strafstoß den Ehrentreffer.


Einheit LuckenwaldeRSV Waltersdorf 0:2 (0:1). Im Achtelfinale ist Endstation im diesjährigen MAZ-Pokal für die Luckenwalder Einheit-Fußballer. Dabei hielten die Gastgeber am Sonntagnachmittag gut mit. „Unser Ausscheiden ist etwas unglücklich“, erklärte Einheit-Spielertrainer Jörg Piechotka. Die Tore der Gäste aus Waltersdorf erzielten Meikel Sinnen (34.) und Christian Sigfried (85.).

Von Frank Neßler

Landesklasse Ost: MTV Wünsdorf unterliegt Eintracht Königs Wusterhausen 1:3

04.10.2016

Die Brandenburger Oberliga-Fußballer schaffen bei Schott Jena ein torloses Unentschieden

10.09.2016
Sportbuzzer Frauen-Landesliga - Viermal Marlin Wodtke

Stahl-Frauen schlagen Sieversdorf mit 4:1

06.09.2016