Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Ulrich Prüfke hört bei Phönix Wildau auf
Sportbuzzer Ulrich Prüfke hört bei Phönix Wildau auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 27.05.2016
Phönix-Präsident Uwe Gladrow (r.) begrüßt den neuen Trainer des Landesliga-Teams, David Klatt.
Phönix-Präsident Uwe Gladrow (r.) begrüßt den neuen Trainer des Landesliga-Teams, David Klatt. Quelle: Jenny Belger
Anzeige
Wildau

Ulrich Prüfke, Trainer des Fußball-Landesligisten SG Phönix Wildau, hat sich zum Ende der Saison 2015/2016 dazu entschlossen, seine lange Trainerkarriere zu beenden. Am 2. Januar 2012 begann der ehemalige DDR-Oberligaspieler (ASK Vorwärts Berlin und 1. FC Union Berlin, 82 Begegnungen) bei der SG Phönix Wildau als Trainer zu arbeiten. Dank seiner großartigen und zielgerichteten Arbeit schaffte Phönix in der Saison 2013/2014 nicht nur den Aufstieg von der Landesklasse in die Landesliga, sondern gewann mit dem Kreispokalsieg Dahmeland auch noch das Double. „Wir bedanken uns bei Ulrich Prüfke, wünschen ihm alles Gute für die Zukunft und hoffen, ihn als Ehrenmitglied das ein oder andere Mal noch in Wildau begrüßen zu dürfen“, so Präsident Uwe Gladrow.

Ulrich Prüfke Quelle: Jenny Belger

Mit Ulrich Prüfke verlässt ebenfalls Co-Trainer Mario Hübscher die Phönixe, welcher den Trainer in der noch laufenden Saison hervorragend unterstützte. Bernd Strahl, ebenfalls langjähriger Co-Trainer, wird sich aus dem operativen Trainingsbetrieb etwas zurückziehen, bleibt der Phönix Wildau aber weiterhin als Mannschaftsbetreuer erhalten. „Auch bei ihnen bedanken wir uns recht herzlich für die fantastische Zusammenarbeit und wünschen weiterhin alles Gute. An dieser Stelle freuen wir uns ebenfalls verkünden zu können, dass David Klatt, bisheriger Trainer der 2. Männermannschaft, zur ab der neuen Saison die 1. Mannschaft trainieren wird“, so Gladrow weiter.

David Klatt blickt auf eine beachtliche Trainerlaufbahn, unter anderem beim 1. FC Union Berlin, zurück und konnte bereits diverse sportliche Erfolge als Trainer feiern. Als Trainer bei Phönix Wildau überzeugte er in der noch laufenden Saison durch hervorragende Arbeit und hat sich so für die Übernahme der 1. Männermannschaft qualifiziert. Gladrow: „Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und hoffen auf viele gemeinsame sportliche Erfolge in der Zukunft.“

Von Tobias Hörandel

08.05.2016
05.05.2016