Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
5°/ 2° Regenschauer
Thema Tuchfabrik Pritzwalk

Tuchfabrik Pritzwalk

Alle Artikel zu Tuchfabrik Pritzwalk

Das Volksstück „Bonaparte bedroht Wittstock“ wurde im Brauereimuseum Pritzwalk aufgeführt. Geschrieben hat es der Wittstocker Wolfgang Dost. Er ließ dabei viel Lokalkolorit und Mundart einfließen.

19.11.2017

Mit einer großzügigen Förderung unterstützt die Ostdeutsche Sparkassenstiftung das Projekt „Maschinen in der Industrialisierung“ in der künftigen „Museumsfabrik Pritzwalk“. Elfi Gabriel, Vorstandsmitglied der Sparkasse Prignitz, übergab den Förderbescheid in den Räumen der ehemaligen Tuchfabrik. Dessen Höhe verriet sie nicht.

15.11.2017

Die neue Sporthalle in der ehemaligen Tuchfabrik wurde jetzt mit einer Volleyball-Lektion in Betrieb genommen. Die ersten jungen Sportler waren aus einer Berufsschulklasse der Teamsportorientierten Berufsschule der Bildungsgesellschaft Pritzwalk. Sie werden künftig immer dienstags unterrichtet.

17.11.2017

Es heißt Abschied nehmen vom „Stadt- und Brauereimuseum Pritzwalk. Mit dem Bezug der neuen, größeren Räume wird die Einrichtung einen neuen Namen bekommen. Ab 1. Januar heißt sie „Museumsfabrik Pritzwalk“. Ein Schwerpunkt ist die Darstellung der Industriegeschichte der Stadt. Am Montag wurde ein neuer Trägerschaftsvertrag geschlossen.

13.11.2017

Johannes Heisig stellt in Pritzwalk aus: Der bekannte Künstler, der seit zwei Jahren in Teetz lebt, gestaltet die erste Ausstellung im neuen Museum in der Tuchfabrik, das mit der Vernissage am 11. Februar offiziell eröffnet wird. Auch der Verein Kunstfreunde Pritzwalk bezieht an diesem Tag seine Räume in dem Museum.

01.11.2017

Die Pritzwalker Bildungsgesellschaft beginnt nun bald mit der Nutzung der neuen Sporthalle in der Tuchfabrik. Am kommenden Dienstag veranstaltet sie dort gemeinsam mit der DAK einen Gesundheitstag. Das Training beginnt dann nach den Herbstferien.

10.10.2017

Eine Ausstellung von zwei Künstlern an zwei Orten: Dieses ungewöhnliche Konzept verbinden Katja Martin und Jost Löber aus Horst mit „Florale/Formale“. Die Doppel-Exposition wird im Pritzwalker Museum und in der Galerie der Kunstfreunde Pritzwalk in der Marktstraße gezeigt. Der Museumsteil gewährt tatsächlich einen Blick zurück auf 20 Jahre gemeinsamen Schaffens.

04.10.2017

Interessante Einblicke in bisher unbekannte Aspekte der Pritzwalker Stadtgeschichte bot die Tagung „Pritzwalk vor und nach der Reformation“. Die Teilnehmer der Tagung erfuhren, dass die Dömnitzstadt einst über verschiedene Stipendienstiftungen verfügte, dass es hier die wahrscheinlich einzige jüdische Begräbnisstätte gab und vieles mehr.

01.10.2017

Zu einem Rundgang durch die Pritzwalker Stadtgeschichte lädt das Stadt- und Brauereimuseum für Freitag, 6. Oktober, ein. Angeführt vom Spielmannszug geht es an die Stadtmauer, zum Rathaus und zur Kirche. Schüler des Gymnasiums werden den Besuchern die Stadtgeschichte in Spielszenen näher bringen, informiert Museumsleiter Lars Schladitz.

02.10.2017

Die Bürgermeisterwahl in Pritzwalk war eine klare Sache: Bereits im ersten Wahlgang reichte es für Ronald Thiel zum Sieg. Der Kandidat von CDU, FDP und KBV erreichte 54,5 Prozent der abgegebenen Stimmen, seine Konkurrenten landeten weit abgeschlagen dahinter. Die Wahlbeteiligung lag bei 67,3 Prozent.

28.09.2017

Eine Veranstaltung beschäftigt sich aus Anlass des Reformationsjubiläums damit, wie sich Pritzwalk durch die Entwicklungen vor 500 Jahren verändert hat: Mehrere Experten geben dazu am 30. September im Saal der Musikschule Auskunft, bevor die Möglichkeit besteht, Veränderungen an der Nikolaikirche zu studieren.

21.09.2017

Die Prignitzer Kommunale Arbeitsgemeinschaft traf sich in der Pritzwalker Tuchfabrik und beriet unter anderem über den Kreishaushalt. Zwar freuten sich die Mitglieder über die Ankündigung von Landrat Torsten Uhe, dass die Kreisumlage um drei Prozentpunkte auf 45 Prozent sinken könnte, doch halten sie ein weitere Senkung um noch einmal bis zu drei Prozent für möglich.

20.09.2017
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10