Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
17°/ 8° Regenschauer
Thema Tuchfabrik Pritzwalk

Tuchfabrik Pritzwalk

Alle Artikel zu Tuchfabrik Pritzwalk

Viel Auf und Ab erwartet die Radler auf der dritten Etappe von Putlitz nach Pritzwalk. Bei Porep erreichen sie sogar den vorläufigen Tour-Höhepunkt, also quasi das diesjährige Prignitzer L’Alpe d’Huez, nicht ganz so steil und hoch natürlich. Nach Pritzwalk hin geht es aber bergab.

14.05.2017

Der Verlauf der Stepenitz und ihrer Nebenflüsse werden vom Land Brandenburg als Gebiet mit „signifikantem Hochwasser­risiko“ eingestuft. Mit einem förmlich festzulegenden Überflutungsgebiet sollen rechtliche Details geregelt werden. Besonders von einem Extrem-Hochwasserbetroffen wäre die Stadt Pritzwalk mit der Tuchfabrik.

13.05.2017

Um die Außenwirkung der Stadt Pritzwalk zu verbessern und das „verstaubte Image“ der Stadt bei Einwohnern und Touristen zu verbessern, wird das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (Insek) fortgeführt. Erstmals waren die Bürger zu einem Forum eingeladen, bei dem sie fachliche Informationen bekamen und mitreden konnten.

09.04.2017

An einem besonderen Ort können die Pritzwalker künftig Sport treiben. Vizebürgermeister Ronald Tjhiel übergab gestern offiziell die neue Mehrzweckhalle in der früheren Tuchfabrik. In der zweiten Etage des Quergebäudes entstand in zweieinhalb Jahren dieser Raum. Der Ausbau des gesamten Gebäudeabschnitts kostet 720 000 Euro.

10.04.2017

Auf Zeitreise durch die Küchen verschiedener Epochen nimmt eine neue Ausstellung die Besucher des Pritzwalker Stadt- und Brauereimuseums. Lothar Binger und Susann Hellemann vom Archiv für Alltagsfotografie aus Kleinmachnow haben viele Exponate und historische Originalaufnahmen zusammengetragen.

05.04.2017

Auf Zeitreise durch die Küchen verschiedener Epochen nimmt eine neue Ausstellung die Besucher des Pritzwalker Stadt- und Brauereimuseums. Lothar Binger und Susann Hellemann vom Archiv für Alltagsfotografie aus Kleinmachnow haben viele Exponate und historische Originalaufnahmen zusammengetragen.

05.04.2017

Elf Gymnasiasten vom Collège Départemental Nicolas Fouquet aus der befreundeten französischen Stadt Mormant waren zu Gast in Pritzwalk. Der Gegenbesuch steht in vier Wochen an.

27.03.2017

Eine Kreide-Inschrift auf Russisch ist im Lagerraum der Bildungsgesellschaft aufgetaucht. Es handelt sich um ein Zeitzeugnis von der Demontage der Tuchfabrik im September 1945. Die Stadt erhält die Tafel fürs Museum

24.03.2017

Familienleben spielt sich in vielen Haushalten in der Küche ab, so sie denn genügend Platz dafür bietet. Das war früher noch viel ausgeprägter, als die Küche ohnehin als jener Raum galt, in dem sich alle trafen. Eine Ausstellung mit dem Titel „Küchenleben“ ist demnächst im Pritzwalker Stadt- und Brauereimuseum zu sehen.

24.03.2017

Insgesamt 20 Sehenswürdigkeiten in und um Pritzwalk zeigt ein neuer Flyer namens „Stadtansichten“. Herausgeber sind die Stadt Pritzwalk sowie der Tourismusverein Pritzwalk und Umgebung. Das Faltblatt soll vor allem Touristen Informationen an die Hand geben, welche lohnenden Ziele es in der Dömnitzstadt und im Umland gibt. Zunächst wurden 3000 Exemplare gedruckt.

26.03.2017

Das Pritzwalker Museum soll einen neuen Namen bekommen. Mit dem Umzug in die Tuchfabrik werde sich auch die inhaltliche Ausrichtung ändern, argumentieren Stadt, Trägerverein und Museumsleitung. Beim neuen Namen dürfen die Bürger mitbestimmen. Ein Ideenwettbewerb wurde ausgerufen, an dem sich möglichst viele beteiligen sollen.

03.03.2017

Der Verein Natur- und Landschaftsschutz, Denkmalpflege (NLD) Streckenthin bereitet das Areal für das neue Grüne Klassenzimmer vor. In den vergangenen Wochen sind im Pritzwalker Hainholz hunderte Bäume gefällt worden.

01.03.2017
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10