Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Besuch in Brandenburg

Angela Merkel in ihrer Heimat Templin: „Hier komme ich her, hier sind meine Wurzeln“

Angela Merkel hat ihre Heimatstadt Templin besucht.

Angela Merkel hat ihre Heimatstadt Templin besucht.

Templin. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich bei einem Besuch in Templin dazu bekannt, wie sehr ihr Herz an ihrer Heimatstadt in der Uckermark hängt. „Es wird immer so bleiben, hier komme ich her, hier sind meine Wurzeln und sie werden hier auch immer sein“, sagte die CDU-Politikerin am Freitag bei einer Zeremonie in der Kleinstadt nördlich von Berlin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ich habe während meiner politischen Arbeit viele Länder dieser Welt bereisen und kennenlernen können“, sagte die Kanzlerin. „Aber dass ich heute als Ehrenbürgerin meiner nun über 750 Jahre alten Heimatstadt Templin hier bei Ihnen sein darf, das erfüllt mich mit Stolz.“ Merkel pflanzte im Bürgergarten der Stadt eine Linde und legte den Grundstein einer neuen Kita für bis zu 100 Kinder.

Aufruf zum Impfen

Die Kanzlerin ist seit 2019 Ehrenbürgerin von Templin. Sie hatte dort von 1957 bis 1973 ihre Kindheit und Jugend verbracht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Politischen Fragen nach dem Wahlkampf von CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet wich die Kanzlerin bei dem Besuch in der Heimatstadt aus. Sie nutzte ihn aber zu einem weiteren Appell, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

Von RND/dpa

Mehr aus Brandenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken