Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Verdacht auf rechtes Netzwerk

Brandenburger Polizei-Dozent ist Mitglied bei Uniter

Zwei Polizeischüler nehmen in der Fachhochschule der Polizei während der praktischen Ausbildung einen Einbrecher fest. (Symbolbild)

Zwei Polizeischüler nehmen in der Fachhochschule der Polizei während der praktischen Ausbildung einen Einbrecher fest. (Symbolbild)

Potsdam.Ein Dozent der Brandenburger Polizeihochschule in Oranienburg soll ein hochrangiges Mitglied des umstrittenen Vereins Uniter sein. Laut einem Bericht des Tagesspiegel sei er einer von vier regionalen Distrikt-Leitern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Verein steht im Verdacht, Teil eines rechtsextremen Netzwerks zu sein. Der Generalbundesanwalt prüft die Aktivitäten von Uniter. Der Verein besteht vor allem aus früheren Polizisten und Soldaten.

Einer der Mitgründer von Uniter ist der ehemaligen KSK-Soldat André S. Er soll ein Netzwerk rechtsgesinnter Soldaten und Sicherheitskräfte aufgebaut haben, das sich auf einen Zusammenbruch des Systems vorbereitet.

Von RND/mot

Mehr aus Brandenburg

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.