Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Corona-Pandemie

Deutsch-polnische Grenze - Welche Fahrzeuge dürfen wo passieren?

LKW stauen sich auf der Autobahn. Der Grenzschutz in Polen hat auf die langen Staus wegen der neuen Kontrollen an der deutsch-polnischen Grenze reagiert und vier weitere Übergänge für den Autoverkehr geöffnet.

LKW stauen sich auf der Autobahn. Der Grenzschutz in Polen hat auf die langen Staus wegen der neuen Kontrollen an der deutsch-polnischen Grenze reagiert und vier weitere Übergänge für den Autoverkehr geöffnet.

Warschau. Nur für den Güterverkehr passierbar ist den Angaben der Polizei in Brandenburg vom Mittwoch zufolge der Übergang in Swiecko an der A12 bei Frankfurt/Oder. Pkw-Fahrer werden bereits vor Frankfurt/Oder in Briesen abgeleitet, da sie in Swiecko die Grenze nicht mehr überqueren dürfen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vier Grenzübergänge für Pkw, Kleinbusse und Busse

Der gewerbliche Güterverkehr kann die Grenze außer in Swiecko zudem in Bademeusel/Olszyna an der A15 in der Nähe von Cottbus sowie in Kolbaskowo an der A11 bei Pomellen passieren. In Olszyna werden auch Busse abgefertigt.

Ausschließlich Pkw, Kleinbusse und Busse können an vier weiteren Grenzübergängen queren. In Guben/Gubin gilt dies für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 3,1 Tonnen. In Kietz-Kostrzyn nad Odra gilt nach Angaben des polnischen Grenzschutzes ein Limit von 7,5 Tonnen. Ebenfalls für Pkw, Kleinbusse und Busse ist der Übergang in Frankfurt/Oder - Slubice sowie in Schwedt/oder möglich. Informationen zum zulässigen Gesamtgewicht gab es hier weder von der polnischen noch von der deutschen Seite. Die Polizei riet aber davon ab, den Grenzübergang in Schwedt anzusteuern, da die Stadt derzeit vollkommen von Stau verstopft sei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nur für Transporte von lebenden Tieren steht der Grenzübergang in Gubinek-Guben an der B97 zur Verfügung. Alle anderen Fahrzeuge werden hier abgewiesen.

Mehr zum Thema:

Von RND/dpa

Mehr aus Brandenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen