Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bad Saarow

Deutschlands beliebtester See liegt in Brandenburg

Brandenburg ist voller Seen.

Brandenburg ist voller Seen.

Potsdam. Beim größten deutschen See-Voting wurde der Scharmützelsee zum beliebtesten Badeort gewählt. Zum zweiten Mal belegte der märkische See von über 2000 Seen den ersten Platz. Über 125 000 Menschen haben abgestimmt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das „Märkische Meer“ holte bereits 2013 den Titel. Nach zwei Abstimmungsmonaten setzte sich das brandenburgische Gewässer gegen den Chiemsee in Bayern durch.

Ausgezeichnete Wasserqualität

Im Brandenburg-Ranking folgten dem Scharmützelsee der Senftenberger See und "die kleine Ostsee" – der Helenesee. Eine Übersicht der Badeseen in Brandenburg finden Sie hier.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fast alle offiziellen Badestellen in Brandenburg erhielten in diesem Jahr Bestnoten für ihre Wasserqualität. Nach Angaben des Brandenburger Verbraucherschutzministeriums wurden 238 Badestellen als "ausgezeichnet" bewertet, vier erhielten das Prädikat "gut".

„Brandenburgs Badegewässer erfüllen damit die hohen EU-Anforderungen an das Baden. Sie gehören europaweit zu den anerkannten Badegewässern“, sagt Verbraucherschutzminister Stephan Ludwig.

Schattenseiten der Seen

Doch die erholsamen Badeseen in Brandenburg haben auch ihre Schattenseiten: Zur Halbzeit der Badesaison waren in Brandenburg fast so viele Menschen ertrunken wie im gesamten Vorjahr. In den vergangenen Monaten gab es an einigen Brandenburger Seen zudem Badeverbote wegen Algen und Kolibakterien.

Von MAZonline

Mehr aus Brandenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.