Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Geheime Filmaufnahmen in Potsdam und Berlin

Dreharbeiten zu "Tribute von Panem" beendet

HANDOUT - Katniss (Jennifer Lawrence) und Gale Hawthorne (Liam Hemsworth) in einer Szene des Kinofilms "Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire" (undatierte Filmszene). Der Film kommt am 21.11.2013 in die deutschen Kinos. Foto: Murray Close/StudioCanal (zu dpa-Kinostarts vom 14.11.2013 - ACHTUNG: Verwendung nur für redaktionelle Zwecke im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den Film und bei Urheber-Nennung bis 27.03.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++

HANDOUT - Katniss (Jennifer Lawrence) und Gale Hawthorne (Liam Hemsworth) in einer Szene des Kinofilms "Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire" (undatierte Filmszene). Der Film kommt am 21.11.2013 in die deutschen Kinos. Foto: Murray Close/StudioCanal (zu dpa-Kinostarts vom 14.11.2013 - ACHTUNG: Verwendung nur für redaktionelle Zwecke im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den Film und bei Urheber-Nennung bis 27.03.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Die Aufnahmen für neue Folgen des Kassenschlagers "Tribute von Panem" sind im Kasten. Die Dreharbeiten für die US-amerikanische Science-Fiction-Reihe in Berlin und Brandenburg sind nach rund einem Monat beendet, sagte ein Sprecher des Studio Babelsberg. Am Samstag konnten die Hauptdarsteller Liam Hemsworth (24) und Jennifer Lawrence (23) ihre Koffer packen. Gemeinsam mit Darstellern wie Donald Sutherland, Elisabeth Banks und Jeffrey Wright hatten sie in Berlin und Potsdam für die Teile drei und vier vor der Kamera gestanden – und für einigen Trubel gesorgt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

So drängten sich Ende April Film-Enthusiasten in langen Warteschlangen bei einem Casting für den Hollywoodstreifen. Mehr als 1000 Komparsen mit einem "internationalen" Gesicht wurden gesucht. Einen Monat später sorgten die Filmaufnahmen für lange Staus rund ums Tempelhofer Feld, als der frühere Flughafen zum "District" wurde. In der Geschichte des Hollywood-Streifens geht es um mehrere Distrikte, die in einer Diktatur ums Überleben kämpfen.

Teile des Tempelhofer Feldes wurden während der Dreharbeiten zum "District 13".

Teile des Tempelhofer Feldes wurden während der Dreharbeiten zum "District 13".

Studio Babelsberg - Koproduzent und verantwortlich für Planung und Umsetzung der Dreharbeiten - gab sich jedoch zugeknöpft. "Das Studio hat sich bemüht, die Dreharbeiten so vertraulich und geheim wie möglich umzusetzen, weil die Aufmerksamkeit aufgrund der Popularität der Filmreihe und der Hauptdarsteller ansonsten groß gewesen wäre", erklärte Studio-Sprecher Eike Wolf nun. Störungen und Verzögerungen sollten so vermieden werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Studio-Vorstand Christoph Fisser bedankte sich nun bei den Anwohnern in Berlin und Brandenburg für ihre Geduld und Unterstützung. "Wir sind sehr stolz darauf, dass wir die Dreharbeiten auch bei dieser großen internationalen Filmproduktion reibungslos umgesetzt haben", sagte Fisser. "Wir haben den Film mit über 2000 Komparseneinsätzen in gigantischen Kulissen an zahlreichen Drehorten in Berlin und Potsdam gedreht."

Neben dem Tempelhofer Feld und dem Studio Babelsberg gehörten das Berliner Messegelände und ein ehemaliges Bergwerk in Rüdersdorf zu den Drehorten. Auch die Innenstadt von Potsdam und Berlin-Kreuzberg dienten als Kulisse. Die Vorbereitungen für das Projekt hatten bereits im November 2013 in Potsdam begonnen. Am 20. Mai fiel dann die erste Klappe. Fans müssen sich nun noch etwas gedulden: Deutscher Kinostart für den dritten Teil ist der 27. November 2014.

MAZonline (mit dpa)

Mehr aus Brandenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken