Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fraktionssitzung

Gegner von Senftleben mit Vorstandswahl gescheitert

Dietmar Woidke (l, SPD), Ministerpräsident von Brandenburg, und Ingo Senftleben (CDU) stehen während einer TV-Runde im Studio im Landtag beisammen.

Dietmar Woidke (l, SPD), Ministerpräsident von Brandenburg, und Ingo Senftleben (CDU) stehen während einer TV-Runde im Studio im Landtag beisammen.

Potsdam. Nach der schweren Niederlage bei der Landtagswahl sind die Gegner von Partei- und Fraktionschef Ingo Senftleben bei der ersten Fraktionssitzung mit dem Versuch gescheitert, eine Neuwahl des Vorstands durchzusetzen. Mit einem entsprechenden Antrag hatte die Landtagsabgeordnete Saskia Ludwig nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag keinen Erfolg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gegen den Antrag stimmten neun Abgeordnete, dafür sechs CDU-Mandatsträger. Danach wurde die alte Geschäftsordnung mit Senftleben als Fraktionsvorsitzendem einstimmig wieder in Kraft gesetzt. Die CDU war bei der Landtagswahl mit 15,6 Prozent auf ein historisches Tief abgestürzt. Unter anderem hatte der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Bommert daraufhin den Rücktritt von Senftleben gefordert.

Von RND/dpa

Mehr aus Brandenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen