Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Filmdreh

Panem braucht Bewohner: Komparsen aus Brandenburg und Berlin gesucht

Symbolbild

Symbolbild

Potsdam. Für die Dreharbeiten zur Vorgeschichte der erfolgreichen Filmreihe „Die Tribute von Panem“ sucht die Agentur Filmgesichter über 2.500 Komparsinnen und Komparsen aus Berlin und Brandenburg. Drehbeginn für den Film „Die Tribute von Panem: Das Lied von Vogel und Schlange“ soll im Spätsommer sein, heißt es auf der Internetseite der Agentur. Der Film wird unter anderem im Studio Babelsberg produziert. Die Potsdamer Neuesten Nachrichten haben zuerst darüber berichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Tribute von Panem“-Prequel: Wer wird für Komparsen gesucht?

Lesen Sie auch: Studio Babelsberg an US-Investor verkauft

Gesucht werden unter anderem Männer im Alter von 20 bis 50 Jahren sowie Hunderte Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 bis 19 Jahren, die bereits die 10. Klasse abgeschlossen haben. Außerdem werden besonders "People of Color" gesucht. Weitere Auswahlkriterien und Informationen gibt es auf der Internetseite der Agentur.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/mot

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.