Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Brandenburg

Neue Kampagne gegen Rechtsextremismus startet

Potsdam. Am 17. Mai startet eine neue Brandenburg-weite Kampagne „Schöner leben ohne Nazis“. Das teilten der Landesjugendring Brandenburg, das Aktionsbündnis Brandenburg und die F.C. Flick Stiftung als gemeinsame Veranstalter am Freitag in Potsdam mit. Der Schwerpunkt der Kampagne solle in diesem Jahr auf der Europawahl am 26. Mai und der Landtagswahl am 1. September liegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Start in Birkenwerder

Die Kampagne wird nach dem Auftakt am 17. Mai in Birkenwerder (Oberhavel) wiederum durch die Mark touren. Über die einzelnen Stationen wird etwa in sozialen Netzwerken informiert. Endpunkt der diesjährigen Tour ist am 31. August in Lübbenau.

Straßenfeste gegen Rassismus

Zusammen mit lokalen Partnern werde an den einzelnen Orten ein vielseitiges Programm organisiert, hieß es. Junge Menschen könnten etwa auf Straßenfesten gegen Rassismus und rechte Hetze Haltung zeigen und ihrem Lebensgefühl Ausdruck verleihen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die F.C. Flick Stiftung fördert die mehrjährige Kampagne „Schöner Leben ohne Nazis“ mit 40 000 Euro. Geschäftsführerin Susanne Krause-Hinrichs sagte: „Wir wollen mit der Kampagne Jugendliche unterstützen, ihre Zukunft und ihr Leben in einer friedlichen und toleranten Welt selbst zu gestalten.“

Von MAZonline

Mehr aus Brandenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen