Steffen Helbing isst nicht – und kämpft für die Rechte Gehörloser

Steffen Helbing (l), Vorsitzender des Landesverbands der Gehörlosen Brandenburg, und Janny Armbruster, Landesbehindertenbeauftragte in Brandenburg, sprechen vor dem Bundeskanzleramt miteinander.
01 / 05

Steffen Helbing (l), Vorsitzender des Landesverbands der Gehörlosen Brandenburg, und Janny Armbruster, Landesbehindertenbeauftragte in Brandenburg, sprechen vor dem Bundeskanzleramt miteinander.

Weiterlesen nach der Anzeige
Steffen Helbing, Vorsitzender des Landesverbands der Gehörlosen Brandenburg, sitzt vor dem Bundeskanzleramt vor seinem Zelt.
02 / 05

Steffen Helbing, Vorsitzender des Landesverbands der Gehörlosen Brandenburg, sitzt vor dem Bundeskanzleramt vor seinem Zelt.

Vor dem Bundeskanzleramt steht ein Zelt mit Transparenten und Plakaten.
03 / 05

Vor dem Bundeskanzleramt steht ein Zelt mit Transparenten und Plakaten.

Vor dem Bundeskanzleramt steht ein Zelt mit einem Transparent mit der Aufschrift «Hungerstreik».
04 / 05

Vor dem Bundeskanzleramt steht ein Zelt mit einem Transparent mit der Aufschrift «Hungerstreik».

Steffen Helbing, Vorsitzender des Landesverbands der Gehörlosen Brandenburg, sitzt vor dem Bundeskanzleramt vor seinem Zelt.
05 / 05

Steffen Helbing, Vorsitzender des Landesverbands der Gehörlosen Brandenburg, sitzt vor dem Bundeskanzleramt vor seinem Zelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Update

Podcast

 
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von GetPodcast, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.