Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Newsticker

Waldbrand im Grunewald: weiter „große Gefahren“ rund um den Sprengplatz – Avus weiterhin gesperrt

Ein Polizeiwagen und ein Hubschrauber stehen in der Nähe der Brandstelle auf der AVUS, der A115.

Ein Polizeiwagen und ein Hubschrauber stehen in der Nähe der Brandstelle auf der AVUS, der A115.

Potsdam. Es brennt in der Region Berlin-Brandenburg an vielen Stellen. Große Waldbrände gab es im Juni und Juli in Brandenburg, bei denen jeweils mehrere Hundert Hektar Wald vernichtet wurden – und die Gefahr ist nicht vorüber. Es ist weiterhin viel zu trocken in Brandenburg und Berlin, die Waldbrandgefahr ist und bleibt hoch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 4. August 2022, brennt es im Berliner Grunewald, wenige Kilometer von der Landesgrenze zu Brandenburg entfernt. Die Auswirkungen auf den Verkehr zwischen Brandenburg und Berlin waren enorm.

Explosion auf Sprengplatz verursacht Großbrand im Berliner Grunewald

Die Löscharbeiten gestalten sich nach Angaben der Feuerwehr schwierig, da es immer wieder zu Explosionen und umherfliegenden Trümmerteilen kommt.

Live: Die aktuelle Waldbrand-Situation in Brandenburg

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Tickaroo GmbH, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die aktuelle Waldbrandgefahrenstufen in Brandenburg

Es ist eine alljährliche Gewissheit: in Brandenburg gehören Waldbrände in den Forsten und Wäldern mittlerweile zum traurigen Alltag in der heißen Jahreszeit. Die anhaltende Dürre in Brandenburg, die niederschlagärmste Region in Deutschland, fördert die Waldbrandgefahr, hohe Waldbrandwarnstufen in den märkischen Landkreisen sind der Normalfall.

Heftiger Waldbrand vor Sommerbeginn in Brandenburg

Mitte Juni 2022 brannten hunderte Hektar Wald in Treuenbrietzen und Beelitz (Potsdam-Mittelmark) – es war der erste große Waldbrand im Jahr 2022 in Brandenburg. Tausende Feuerwehrleute waren bei dem Feuer im Einsatz. Die Rettung brachte ein Gewitter mit Starkregen, das den Brand kontrollierbar machte. Einen Monat später dann der nächste große Waldbrand: Eine Woche Schwerstarbeit für die Einsatzkräfte beim Großbrand in Elbe-Elster-Kreis Ende Juli. Der Waldbrand konnte gelöscht werden, doch die Gefahr bleibt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Waldbrände lodern in Brandenburg und Sachsen

Waldbrände lodern in Brandenburg und Sachsen

Lesen Sie auch

Auf www.MAZ-online.de und auch auf den Social-Media-Angeboten wie Twitter oder Facebook halten wir Sie über aktuelle Entwicklungen über die Waldbrände in Brandenburg auf dem Laufenden.

Von MAZonline

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen