Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Konzert-Marathon

Coldplay spielt Rekord-Konzert in Buenos Aires

Coldplay-Leadsänger Chris Martin (r) und Gitarrist Jonny Buckland (l) bei einem Konzert in Italien.

Coldplay-Leadsänger Chris Martin (r) und Gitarrist Jonny Buckland (l) bei einem Konzert in Italien.

Buenos Aires. Das hat es so noch nicht gegeben in Buenos Aires: Die britische Rockband Coldplay hat als Abschluss ihrer Welt-Tournee zu dem Album „Music of the Spheres“ ein zehntes Konzert in Argentiniens Hauptstadt im November angekündigt. „Es ist unglaublich, wir sind so dankbar“, sagte Sänger Chris Martin in einem am Montag (Ortszeit) auf Twitter veröffentlichten Video, in dem er sich auf Englisch und Spanisch an die argentinischen Fans richtete.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit dem zehnten Konzert hintereinander zwischen Ende Oktober und Anfang November im Stadion „El Monumental“ von River Plate wird Coldplay den Rekord von Roger Waters brechen, der dort mit „The Wall“ im Jahr 2012 neunmal aufgetreten war. 550.000 Eintrittskarten wurden der argentinischen Zeitung „La Nación“ zufolge bislang für die Konzerte von Coldplay in Buenos Aires verkauft. Das Konzert im „El Monumental“ am 8. November soll die Tournee der Band abschließen, auf der im Juli auch Konzerte in Frankfurt und in Berlin anstehen.

RND/dpa

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen