Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Jurist übernimmt

documenta erhält neuen Interims­geschäftsführer

Er soll es machen: Alexander Farenholtz ist zum Interims-Geschäftsführer der Documenta bestellt worden.

War selbst einst als Interims­geschäftsführer der Documenta bestellt worden: Alexander Farenholtz. Jetzt wird er ersetzt.

Kassel. Ferdinand von Saint André (50) wird neuer Interims­geschäftsführer der Welt­kunst­ausstellung documenta. Der Jurist habe zum 1. Oktober die Geschäfte von Alexander Farenholtz übernommen, teilte der Aufsichts­rats­vorsitzende der documenta, der Kasseler Ober­bürger­meister Christian Geselle (SPD), am Mittwoch in Kassel mit. Farenholtz hatte die Geschäfte während der laufenden documenta fifteen im Juli von Sabine Schormann vorübergehend übernommen. Schormann musste wegen Antisemitismus­vorfällen auf der Schau ihren Hut nehmen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Saint André war nach Angaben der documenta zuletzt rund sechs Jahre als Geschäftsführer bei der Stiftung Gebäude­ensemble Joachims­thalsches Gymnasium Templin tätig, einem europäischen Schulprojekt. Als Justiziar und Leiter der Vertragsabteilung arbeitete er zudem von 2006 bis 2014 bei der Kulturstiftung des Bundes.

Die Beauftragung Saint Andrés als Geschäftsführer der documenta und Museum Fridericianum gGmbH sei vorläufig, sagte Geselle. Mit Blick auf die documenta sixteen werde nach einer langfristigen Lösung gesucht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/epd

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken