Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kulturfestival

Knapp 50 Veranstaltungen bei neuem „Lausitz-Festival“

Daniel Kühnel (M.), künstlerischer Leiter des Lausitz Festivals, bei der offiziellen Präsentation des Festivalprogramms mit Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU, r.).

Daniel Kühnel (M.), künstlerischer Leiter des Lausitz Festivals, bei der offiziellen Präsentation des Festivalprogramms mit Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU, r.).

Cottbus/Görlitz. Mit einem neuen Kulturfestival in der Lausitz wollen Brandenburg und Sachsen zur Stärkung des Gemeinsinns der im Wandel begriffenen Region beitragen. Bei der ersten Ausgabe des „Lausitz-Festivals“ sind dazu von 25. September bis 16. Oktober in diversen Städten insgesamt knapp 50 Veranstaltungen geplant, wie die Regierungschefs beider Länder am Montag in Cottbus ankündigten. Geplant seien unter anderem Konzerte, Theateraufführungen, Installationen und Lesungen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Ministerpräsidenten Brandenburgs und Sachsens, Dietmar Woidke (SPD) und Michael Kretschmer (CDU), haben demnach die Schirmherrschaft für das Festival übernommen. Bei der Programmvorstellung in Cottbus sprachen sie von einem „zukunftsweisenden Projekt, das die kreativen Potenziale der Region aufzeigen und überregional ausstrahlen wird“. Beschlossen worden war das Vorhaben bei einer gemeinsamen Kabinettssitzung im Juni, gefördert wird es von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU).

Festival soll auch in den kommenden Jahren stattfinden

Woidke erklärte, beim Strukturwandel in der Lausitz durch den Braunkohleausstieg gehe es nicht nur um Wirtschaft, Wissenschaft und Infrastruktur, sondern auch um „weiche Faktoren wie Identifikation, Gemeinsinn, Natur und Kultur“. Kultur stifte Identität und bedeute Lebensqualität, betonte Woidke und kündigte an, das Festival solle auch in den kommenden Jahren stattfinden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kretschmer erklärte, Sachsen und Brandenburg setzten sich gemeinsam dafür ein, dass der Strukturwandel eine Erfolgsgeschichte werde. Das gemeinsame Kulturfestival stehe „für die Energie und die Kreativität, die in der Lausitz zu Hause sind“, sagte er.

Von MAZonline/dpa

Mehr aus Kultur regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.