Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Völlige Zerstörung

Bäckerei in der Uckermark explodiert

In einer Bäckerei in Lychen im Landkreis Uckermark hat es eine heftige Explosion gegeben, dabei wurde ein Mensch schwer verletzt.

In einer Bäckerei in Lychen im Landkreis Uckermark hat es eine heftige Explosion gegeben, dabei wurde ein Mensch schwer verletzt.

Lychen.In einer Bäckerei in Lychen im Landkreis Uckermark hat es eine heftige Explosion gegeben, dabei wurde ein Mensch schwer verletzt. Das Gebäude im Stadtzentrum sei am Freitagmorgen völlig zerstört worden, es gebe nur noch einen Schuttberg, sagte ein Sprecher der Regionalleitstelle Nordost.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es deutet sich Gas als eine mögliche Ursache an. „Die Gaskonzentration ist nach wie vor hoch“, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Eine Gasexplosion könne aber als Ursache noch nicht mit Sicherheit genannt werden. „Es finden umfangreiche Erdarbeiten statt“, sagte der Sprecher. „Weitere Evakuierungsmaßnahmen laufen.“ Inzwischen hätten 24 Menschen die umliegenden Häuser verlassen.

Der Markt sei weiter für den Verkehr gesperrt, was zu weiträumigen Behinderungen führe. Ein Doppelhaus mit zwei Geschäften - darunter einer Bäckerei - und Wohnungen war am Freitag teilweise eingestürzt. Eine Frau erlitt Gesichtsverletzungen. Der verletzte Mensch, dessen Alter und Geschlecht zunächst noch unbekannt waren, wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Berlin geflogen.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Arbeiten von Feuerwehr und Katastrophenschutz liefen am Vormittag noch. Spürhunde sollten in den Trümmern nach weiteren Menschen suchen. Die benachbarten Gebäude müssten überprüft werden, um festzustellen, ob sie noch bewohnbar sind. Die Zeitung „B.Z.“ hatte berichtet.

Kurz vor 5.00 Uhr gab es der Polizei zufolge am Freitagmorgen einen lauten Knall am Markt in Lychen, als eine 55 Jahre alte Mitarbeiterin die Bäckerei betreten wollte. Die Frau wurde bei der Explosion schwer verletzt und erlitt Gesichtsverletzungen. Von dem Haus steht nur noch ein Teil, darunter der Eingang zur Bäckerei. Der andere Teil ist komplett eingestürzt, nur noch Trümmer und eine Hauswand sind zu sehen.

Der Markt war abgesperrt. Einige Experten, die die Trümmer untersuchen wollten, waren zunächst noch nicht vor Ort. „Bild“ und „B.Z.“ schrieben, es habe sich um eine Gasexplosion gehandelt. Die Bäckerei liegt direkt am Markt, schräg gegenüber steht das Rathaus der Flößerstadt, die auch die Stadt der sieben Seen genannt wird.

Die Bürgermeisterin von Lychen, Karola Gundlach, zeigte sich nach der Explosion mitten in der Stadt bestürzt. „So etwas haben wir hier auch noch nicht gehabt“, sagte die parteilose Politikerin der Deutschen Presse-Agentur. Sie habe einen Schreck bekommen, als sie das Haus gesehen habe. Ihr sei durch den Kopf gegangen, ob noch jemand im Haus sei. Die Stadt hilft nach ihren Angaben bei der Versorgung von evakuierten Menschen und bei der Suche nach Unterkünften. Der Mitarbeiterin der Bäckerei, die verletzt worden war, gehe es schon wieder ganz gut, sagte die Bürgermeisterin.

Von RND/dpa

Mehr aus Ihre Region

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.