Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Brandenburg an der Havel

Sommerferien in Brandenburg an der Havel: Das kann man unternehmen

Das Fahrgastschiff Fritze B. der Reederei Nordstern wendet im Kessel vor der Burgmühle.

Das Fahrgastschiff Fritze B. der Reederei Nordstern wendet im Kessel vor der Burgmühle.

Brandenburg/H. Die Sommerferien stehen vor der Tür. Wer nicht verreist, genießt die Zeit in Brandenburg. Zum Beispiel mit den Aktivitäten, die jetzt angeboten werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein reichhaltiges Sommerprogramm hat das Brandenburger Theater zusammengestellt. Von Theater bis Konzert ist vieles dabei. Es bietet unter anderem "Ute Freudenberg: Ich weiß, wie leben geht" am 11. August, "Spass mit Spejbl & Hurvínek: Familienprogramm für große und kleine Kinder" am 12. August und "Zauber der Klassik – Benefizkonzert der Brandenburger Symphoniker und des Lions Clubs Brandenburg an der Havel" am 13. August. Mehr dazu beim Brandenburger Theater unter 03381/511121 und https://brandenburgertheater.de

Mit den Dampfern durch Brandenburg an der Havel

Wasserfans aufgepasst: Die Nordstern-Reederei und die Reederei Röding sind mit ihren Fahrgastschiffen auf den Brandenburger Havelseen unterwegs. Die Touren sind unterschiedlich lang. Mehr unter www.nordstern-reederei.de und www.fgs-havelfee.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Fouqué-Bibiliothek geht mit Mädchen und Jungen auf Schatzsuche. Die Actionbound-Ralley Schatzsuche findet in den ganzen Sommerferien statt und ist kostenfrei. Nähere Infos unter 03381/584203 und https://bibliothek.stadt-brandenburg.de/

Stadtführerin Christine Steffen auf Tour.

Stadtführerin Christine Steffen auf Tour.

Stadtführerin Christine Steffen geht gern auch mal auf Nachtwanderung. Mit ihr als Nachtwächterin erlebt man die Stadt aus einer anderen Perspektive. Los geht es am 8. Juli auf dem Neustädtischen Markt. Interessierte melden sich an unter 0152/27958134 oderwww.marktweib-christine.de

Lesen Sie auch

Das Haus der Offiziere lädt zur nächsten Dichterschlacht ein: Am 8 Juli steigt wieder ein Poetry Slam – am Grillendammstrand. Ein Poetry Slam ist ein Wettbewerb unter Poeten, bei dem man Texte vorträgt, die man selbst geschrieben hat. Am Ende entscheidet das Publikum, wer die oder der Beste ist. Der Einlass beginnt um 18 Uhr. Mehr dazu unter www.jukufa.de

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Oldtimertreffen in Brandenburg an der Havel

Das Industriemuseum lässt es knattern – mit einem Oldtimer- und Motorsporttreffen am 30. Juli. Wem das nicht genügt: Im Museum gibt es einige historische Fahrzeuge aus Brandenburger Produktion. Weitere Infos unter 03381/304646 undwww.industriemuseum-brandenburg.de

Oldtimer kann man oft im Industriemuseum erleben.

Oldtimer kann man oft im Industriemuseum erleben.

In der Volkshochschule Brandenburg können Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 einen viertägigen Englisch-Kurs besuchen und ihre Kenntnisse in dieser Fremdsprache aufbessern. Anfang ist der 15. August. Es gibt viele weitere Ferienkurse. Anmeldungen unter 03381/584310 und www.vhs-brandenburg.de

Das Sorat-Hotel am Altstädtischen Markt stellt Aquarellmalerei von Sebastian Baumann aus. Die Ausstellung läuft bis zum 15. September. Mehr unter www.sorat-hotels.com/de/hotel/brandenburg

Sebastian Baumann malt gern Brandenburger Motive.

Sebastian Baumann malt gern Brandenburger Motive.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mal reinschnuppern in die Stadt? Die Tourist-Information bietet eine Entdecker-Tour. Sie dauert eine Stunde und startet auf dem Neustädtischen Markt. Alles weitere unter 03381/796360 und www.erlebnis-brandenburg.de

Denkmäler auf dem Brandenburger Marienberg

Die Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde bietet Führungen zu den Denkmäler auf dem Marienberg an – an jedem ersten Donnerstag des Monats. Der Treffpunkt ist der Haupteingang der Gedenkstätte am Nicolaiplatz. Mehr dazu unter 03381/7935112 und www.brandenburg-euthanasie-sbg.de

Das Stadtmuseum im Frey-Haus bietet zusammen mit der VHS am 12. Juli einen Workshop für das "Spielzeug malen mit Schablonen" an. Hier werden in zwei Stunden 100 Jahre alte Spielzeugautos mit Acrylfarbe angemalt. Das ist auf jeden Fall etwas für kreative Köpfe. Wer mehr wissen will: 03381/584501 und www.stadtmuseum-brandenburg.de

Von Vivien Sternsdorf

Mehr aus Brandenburg/Havel

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen