Brandenburg an der Havel

Sprengelstraße: „Blitzkurier“-Fahrer brettert über rote Ampel und überfährt beinahe ein Kind

Brandenburg/H. Ein besonders rücksichtsloser Kurierfahrer hat am Dienstag in Brandenburg an der Havel beinahe einen schlimmen Unfall verursacht. Nach Aussage eines Zeugen sei der Fahrer eines roten Fahrzeugs mit der Aufschrift „Blitzkurier“ gegen 15.30 Uhr in der Sprengelstraße während einer roten Ampelphase an mehreren haltenden Autos vorbeigebrettert und nach rechts in die Willi-Sänger-Straße abgebogen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unfall in Brandenburg an der Havel knapp verhindert

Der Zeuge, der Beamten den Vorfall noch am Abend auf der Polizeiwache in der Magdeburger Straße schilderte, war demnach zu Fuß mit zwei Kindern unterwegs und im Begriff, die Sprengelstraße an der für ihn grün leuchtenden Fußgängerampel zu überqueren. Er sagte aus, dass es ihm im letzten Moment gelungen sei, eines der Kinder an der Kapuze zu packen und zurückzuziehen. Diese reflexartige Handlung habe demnach einen Zusammenprall mit dem Kurierdienst verhindert.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Mitteilung der Polizei wird nun nach dem Fahrer des roten VW Caddy mit Havelländer Kennzeichen gesucht. Er soll 50 bis 60 Jahre alt sein und eine Kurzhaarfrisur tragen. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter 03381/5600 oder über die Website www.polizei-brandenburg.de zu melden.

Mehr aus Brandenburg/Havel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen