Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Brandenburg an der Havel

Brandenburg: Erste Hilfslieferung für die Ukraine in Odessa angekommen

Die erste Hilfslieferung des Städtischen Klinikums Brandenburg ist in Odessa angekommen.

Die erste Hilfslieferung des Städtischen Klinikums Brandenburg ist in Odessa angekommen.

Brandenburg/H.Die erste Hilfslieferung aus Brandenburg an der Havel ist in Odessa angekommen. „Als wir den Spendenaufruf am vergangenen Montag gestartet haben, musste alles schnell gehen. In kürzester Zeit wurde mit der Unterstützung vieler Helfer die Hilfsaktion ’Schnelle medizinische Hilfe für die Ukraine’ ins Leben gerufen und in die Tat umgesetzt“, sagt Klinikums-Sprecher Björn Saeger.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Krieg Russland-Ukraine: Hilfsgüter aus Brandenburg haben Odessa erreicht

„Wir freuen uns sehr, dass unsere erste Hilfslieferung bereits am Sonntag Odessa erreicht hat. Der Bürgermeister und der Vizebürgermeister der ukrainischen Stadt konnten die Lieferung am Nachmittag in Empfang nehmen“, so Saeger.

Die erste Hilfslieferung des Städtischen Klinikums Brandenburg ist in Odessa angekommen.

Die erste Hilfslieferung des Städtischen Klinikums Brandenburg ist in Odessa angekommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Demnach war es der erste Hilfstransport überhaupt, der die Stadt erreicht hat. Nach Ankunft der zwei voll beladenen 40-Tonner wurden die medizinischen Hilfsgüter wie Verbandsmaterial, Medikamente für die Erstversorgung, Hygieneartikel wie Windeln und nicht verderblichen Lebensmittel direkt in eine Sporthalle gebracht und gesichert. Die Verteilung der Hilfsgüter in der Region übernehmen demnach die städtischen Einrichtungen für die Bereiche Soziales und Gesundheit. „Wir freuen uns sehr, dass die Transporteure der Firma Zureck bereits sicher die Ukraine verlassen konnten und auf dem Heimweg sind“, so Saeger am Montag.

Lesen Sie auch

Die erste Hilfslieferung des Städtischen Klinikums Brandenburg ist in Odessa angekommen.

Die erste Hilfslieferung des Städtischen Klinikums Brandenburg ist in Odessa angekommen.

Vorbereitungen für weitere Lieferung in die Ukraine laufen

Die Vorbereitungen für eine weitere Lieferung in die Ukraine laufen laut Klinikum bereits. Krankenhäuser der Stadt Charkiw benötigen dringend Medikamente für die Erstversorgung von Patienten, dorthin könnte ein weiterer Hilfstransport gehen. Der aktuelle Spendenstand der von vielen Akteuren der Stadt getragenen Aktion beträgt 250.000 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Die erste Hilfslieferung des Städtischen Klinikums Brandenburg ist in Odessa angekommen.

Die erste Hilfslieferung des Städtischen Klinikums Brandenburg ist in Odessa angekommen.

Zur Finanzierung der Hilfsprojekte bleibt das Spendenkonto des Universitätsklinikums Brandenburg an der Havel geöffnet und alle Spendengelder werden zur direkten Ukrainehilfe verwendet. Wer helfen will, kann dies hier tun:

Empfänger: Städtisches Klinikum Brandenburg GmbH, IBAN: DE47 3606 0295 1006 0370 18, Bank: Bank im Bistum Essen, Verwendungszweck: Schnelle medizinische Hilfe für die Ukraine

Von MAZ

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.