Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Brandenburg an der Havel

Doppelspitze bei den Linken: Kretzschmar und Sprengel führen

Den neuen Linken-Kreisvorstand in Brandenburg bilden Claudia Sprengel (links) und René Kretzschmar, hier im Bild mit der Ex-Landesvorsitzenden Diana Golze vor einigen Jahren.

Den neuen Linken-Kreisvorstand in Brandenburg bilden Claudia Sprengel (links) und René Kretzschmar, hier im Bild mit der Ex-Landesvorsitzenden Diana Golze vor einigen Jahren.

Brandenburg/H. Der Kreisverband der Partei Die Linke hat am Wochenende einen neuen Vorstand gewählt. Als Doppelspitze wurden von den 37 wahlberechtigten Anwesenden René Kretzschmar (91,7 Prozent) und Claudia Sprengel (83,3 Prozent) gewählt. Stellvertreter wurden laut Mitteilung der Partei Daniel Herzog (97,3 Prozent) und Christin Willnat (89,2 Prozent), als Schatzmeisterin wurde Petra Zimmermann (97,3 Prozent) und als Geschäftsstellenleiterin Birgitt Trenner (86,5 Prozent) gewählt. Dem Vorstand gehören außerdem an: Kerstin Huch (97,1 Prozent), Uta Sändig (94,3 Prozent), Herbert Liebenow (97,1 Prozent), Werner Müller (91,1 Prozent) und Ralf Nethe (70,1 Prozent).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Mitteilung sei der Vorstand damit im Schnitt verjüngt worden – er liege nun bei 55,9 Jahren. Aus dem Vorstand ausgeschieden sind demnach Ilona Friedland, Lutz Krakau und Sylvia Czychi. „Der Wahl vorausgegangen war eine fast zweistündige, lebhafte Aussprache, eingeleitet mit einer Rede von Tobias Bank, dem neuen Bundesgeschäftsführer“, schreibt die Partei. Seine Analyse des Bundesparteitags sei von Beiträgen aus dem Kreisverband ergänzt worden, so Kreissprecherin Uta Sändig.

Von MAZ

Mehr aus Brandenburg/Havel

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.