Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Brandenburg an der Havel

Erst Freundin bedroht, dann Helfer gestochen

Brandenburg/H. Bei einem Messerangriff in der Nacht zum Ostermontag wird ein 33 Jahre alter Mann in der Brandenburger Altstadt verletzt. Das teilte die Polizei am Mittwochabend mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erste Ermittlungen ergeben, dass es zuvor Streitigkeiten zwischen einem 27-jährigen Mann und seiner zwei Jahre jüngeren Freundin gekommen ist. Die Frau ruft ihren 33 Jahre Kumpel an und bittet ihn um seine Hilfe. Denn der Freund habe ihr „mit Gewalt gegen das Leben gedroht“, wie Polizeisprecher Oliver Bergholz es formuliert.

Als der zur Hilfe gerufene Mann gegen 2.50 Uhr in der Nacht am Haus eintrifft, lauert der Freund ihm im Hausflur auf und greift ihn mit einem Messer an. Das Opfer wird dabei an der rechten Hand oberflächlich verletzt.

Anschließend flüchtet der Angreifer in eine nicht bekannte Richtung. Die Polizei hat Ermittlung wegen einer gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von MAZ

Mehr aus Brandenburg/Havel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken