Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Brandenburg an der Havel

Zerstörungswut am Bahnhof Kirchmöser

Der Bahnhof in Kirchmöser sieht einfach schrecklich aus. Und das schon seit Jahren.

Der Bahnhof in Kirchmöser sieht einfach schrecklich aus. Und das schon seit Jahren.

Brandenburg/H. In einem Anfall von Zerstörungswahn wüteten am frühen Sonntagmorgen gegen 4.50 Uhr zwei Jugendliche am Bahnhof in Kirchmöser. Zeugen hörten das Gepolter und Geklirre und verständigten sofort die Polizei. Mehrere eingesetzte Streifenwagen konnten die beiden Täter vor Ort auf frischer Tat stellen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tausende Euro Schaden

Es stellte sich ein immenser Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro dar. Die beiden Jugendlichen entnahmen Steine aus dem Schotterbett der Gleisanlage und warfen damit etliche, großflächige Sicherheitsscheiben auf beiden Seiten der Bahnunterführung für Fußgänger ein. Die beiden Jugendlichen waren angetrunken. Sie wurden zu Polizeiinspektion gebracht und von dort an die Eltern übergeben. Die Bundespolizei wurde verständigt und kümmert sich um die Beseitigung der Splitterfelder und Schottersteine. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Von MAZ

Mehr aus Brandenburg/Havel

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.