Königs Wusterhausen

Kinder schmücken den Osterbrunnen

Osterbrunnenfest in Königs Wusterhausen

Osterbrunnenfest in Königs Wusterhausen

Königs Wusterhausen. Damit Christina ihren Osterhasen ganz oben anhängen konnte, war Daniel Meinert von der Feuerwehr zur Stelle. Zum Schmücken des Osterbrunnens in der Bahnhofstraße kamen am Freitag rund 600 Kita- und Hortkinder aus dem gesamten Stadtgebiet nach Königs Wusterhausen. Sie verzierten das Gestell um den Brunnen mit ihrem selbstgebastelten Osterschmuck. Natürlich war auch der Osterhase zur Stelle, der nicht nur lustige Lieder und Sprüche auf Lager hatte. Er überreichte zum Dank Spiele, einen Gutschein für Bastelmaterialien an jede Kita und verteilte bunte Eier an die Mädchen und Jungen. Diese hatten zudem Spaß auf der Hüpfburg, beim Streicheln der kleinen Häschen oder im Bilderbuchkino.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Mädchen und Jungen von der Kita „Räuberberg“ in Niederlehme waren mit dem Bus gekommen, um ihre Osterhasen aufzuhängen. „Das hat richtigen Spaß gemacht, die zu basteln“, erzählt Christina noch schnell, bevor es auf die Hüpfburg geht. „Das ist eine gut Sache. Wir sind mit unseren Vorschulkindern hier und haben viel Spaß“, sagt Enrico Woschofius, Erzieher im Kinderhaus Sonnenschein in Senzig.

Kinder vom Schulcampus

Artur muss erst noch schnell den Schokoladenosterhasen runterschlucken, bevor er erzählen kann, dass sie vom Schulcampus Königs Wusterhausen in Ziegenhals kommen und dass das Osterbrunnenfest schön ist, besonders die Hüpfburg ist cool. Nur ein bisschen wärmer hätte es sein können. Aber da konnte man sich ja dann beim Bilderbuchkino im Kulturhaus „Hans Eisler“ aufwärmen. Hier erzählte Bert Schöneich die Geschichte von Lieselotte, die sich versteckte. „Na und Verstecken gehört ja nun mal zu Ostern dazu“, erklärte Ute Köhler, Leiterin der Stadtbibliothek. Das Bilderbuchkino war von der Stadtbibliothek gemeinsam mit dem Kulturbund organisiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir sind das erste Mal dabei“, sagt Jacqueline Beyes vom Schulcampus und dass sie nicht damit gerechnet hätten, so reich beschenkt zu werden. Für jede Gruppe gab es einen Beutel mit zwei Spielen und drei Puzzle, gesponsert von dem Ravensburger Hersteller. Zudem gab es einen Gutschein für Bastelmaterialein, gesponsert von Sabelus, Kanalwurst und Wohnen am See in Zernsdorf.

Osterzopf schnell verkauft

Nicht einmal eine halbe Stunde dauerte es, und der sieben Meter lange Osterzopf war verkauft. Gebacken hatte ihn, wie schon in den Vorjahren die Bäckerei Schüren in Gräbendorf mit Zutaten von Citypartner Königs Wusterhausen. Der Erlös geht an die Kita Steinbergwichtel in Zeesen. Für die 200 Euro sollen Beschäftigungsmaterialien gekauft werden.

Von Gerlinde Irmscher

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen