Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sperrung

Königs Wusterhausen: Schleuse ist wegen Sicherheitsbedenken gesperrt

Die Schwanenfamilie des letzten Jahres an der Schleuse Königs Wusterhausen.

Die Schwanenfamilie des letzten Jahres an der Schleuse Königs Wusterhausen.

Königs Wusterhausen. Der Nottekanal in Königs Wusterhausen ist ober- und unterhalb der Schleuse bis auf Weiteres gesperrt. Das ordnete das Landesamt für Bauen und Verkehr an. Grund für die Sperrung sind Sicherheitsbedenken an dem Bauwerk. Wie lange die Sperrung andauern wird, ist derzeit nicht bekannt. Die Verfahrensbeteiligten, darunter das Landesamt für Umwelt und der Wasser- und Bodenverband Dahme-Notte, arbeiten an einer Lösung. Wassersportlerinnen und Wassersportler müssen so lange ihre Boote über den Landweg umsetzen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von MAZonline

Mehr aus Königs Wusterhausen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.