Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bauen

Königs Wusterhausen: Sendermuseum auf dem Funkerberg muss vorübergehend schließen

Baustelle Museum Funkerberg

Baustelle Museum Funkerberg

Königs Wusterhausen. Das Sender- und Funktechnikmuseum muss vorübergehend schließen. Ab dem 1. Oktober bleibt das Senderhaus 1 bis auf Weiteres geschlossen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Grund sind umfangreiche Bauarbeiten auf dem Funkerberg. Die Baustelle am Sendermuseum ist seit Monaten nicht zu übersehen. Das Museum bekommt derzeit einen neuen Anbau. Zwischen dem Kultursaal und dem jetzigen Haupteingang entsteht ein neuer Eingangsbereich, gleichzeitig wird das gesamte Haus barrierefrei gemacht. Monatelang dauerten die Abrissarbeiten. Im Juni dieses Jahres wurde mit dem Neubau begonnen. Mittlerweile ist die Bodenplatte fertig und die ersten Wände stehen.

Funkermuseum: Schließung stand von Anfang an im Raum

"Es stand von Anfang an fest, dass das Museum im Zuge der Baumaßnahme schließen muss, wir wussten bloß nicht genau, wann", sagte die Leiterin des Museums, Christine Oliwkowski. Jetzt ist der Moment gekommen. Die Bauarbeiten treten in eine Phase, in der zentrale Bereiche des Museums betroffen sind.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Im Museum werden Wände abgerissen, der zukünftige Kassenbereich wird entkernt und die ersten Fenster in den Ausstellungsräumen werden saniert. Um die Exponate in der Ausstellung zu schützen, müssen für diese Arbeiten Staubschutzwände errichtet und Durchgänge verschlossen werden. Der Museumsbetrieb sei deshalb und aus Sicherheitsgründen nicht aufrechtzuerhalten, so Oliwkowski. „Außerdem wäre die Lärmbelastung zu hoch“, sagte die Museumsleiterin.

Sendermuseum bis Anfang 2023 geschlossen

Mindestens bis zum Jahresende bleibt das Sendermuseum geschlossen. Oliwkowski hofft, zum Jahresbeginn 2023 wieder für die Besucherinnen und Besucher öffnen zu können. Im Januar soll der Baufortschritt neu bewertet werden. Dann werde entschieden, ob das Museum zumindest teilweise wieder öffnen kann.

Das Museum verzeichnete zuletzt einen regen Zulauf, teilte Rainer Suckow, Vorsitzender des Fördervereins, mit. Der Förderverein kümmert sich seit Jahrzehnten ehrenamtlich um das Rundfunkerbe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der letzte offizielle Öffnungstag des Museums wird Sonntag, der 25. September 2022, sein. Ganz ohne Besucher wird der Funkerberg aber nicht bleiben. Am 30. Oktober und am 27. November wird es jeweils um 14 Uhr einen Baustellenrundgang geben. Den Abschluss bildet eine Vorführung eines funktionstüchtigen 1000-PS-Dieselmotor der Firma Deutz, der letzte seiner Art weltweit. Um Anmledung wird gebeten: 03375/293601 oder museum@funkerberg.de

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken