Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Foto-Tour

Königs Wusterhausen: Wasseransichten von KW und seinen Ortsteilen

Fahrt auf dem Krüpelsee, Aufnahmen von Gewässern in Königs Wusterhausen

Fahrt auf dem Krüpelsee, Aufnahmen von Gewässern in Königs Wusterhausen

Königs Wusterhausen. Nottekanal, Dahme und viele wunderbare Seen prägen das Stadtbild von Königs Wusterhausen. Die wasserreiche Stadt kann man deshalb wunderbar mit einem Motorboot, dem SUP-Board oder gemütlich per Paddelboot entdecken. So gelangt man nach Klein Venedig, in den Hafen oder mitten in die Idylle des Krüpelsees. Wie KW und seine Ortsteile vom Wasser aus aussehen, haben die MAZ-Reporterinnen Julia Kschiwan und Nadine Pensold fotografisch festgehalten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neue Mühle – Schleuse und Klein Venedig

Die Schleuse Neue Mühle.

Die Schleuse Neue Mühle.

Wer die verschiedenen Ortsteile von Königs Wusterhausen per Wasser erkunden oder gar mit dem Boot die Region bereisen will, der kommt hier nicht vorbei: die Schleuse Neue Mühle.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Tolle Blicke auf Gärten am Wasser gibt es bei der Tour durch Klein Venedig.

Tolle Blicke auf Gärten am Wasser gibt es bei der Tour durch Klein Venedig.

In direkter Nachbarschaft findet sich ganz unscheinbar der Zugang zu einem kleinen Idyll inmitten von Königs Wusterhausen: Klein Venedig. Über einen kleinen Kanal erreicht man die Tonteiche, paddelt unter Brücken hindurch und kann so ganz ungewöhnliche Blicke auf die Häuser und Gärten im Ortsteil Neue Mühle erhaschen.

Wer nach Klein Venedig will, der muss unter zahlreichen Brücken hindurch.

Wer nach Klein Venedig will, der muss unter zahlreichen Brücken hindurch.

Zeesener See – Angeln und den Sonnenuntergang genießen

Abendstimmung am Zeesener See.

Abendstimmung am Zeesener See.

Badegäste, Angler, Naturfreunde lieben den Zeesener See gleichermaßen. Kein wunder, schließlich gibt es hier genug Platz zum Schwimmen – und auch ein Strandbad – sowie eine große Zahl an Tieren auf und unter Wasser.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Die Brüder Martin und Christian Gittler auf dem Zeesener See.

Die Brüder Martin und Christian Gittler auf dem Zeesener See.

Die Abendstunden nutzen zum Beispiel auch die Brüder Martin und Christian Gitt zur gemeinsamen Ausfahrt mit dem Motorboot, um gemeinsam zu angeln. Wer etwas verweilt, hat die Chance am See tolle Sonnenuntergänge zu beobachten.

Sonnenuntergang Zeesener See.

Sonnenuntergang Zeesener See.

Krüpelsee – perfekter Ort für tolle Ausflüge

Der Krüpelsee

Der Krüpelsee

Mitten auf dem Krüpelsee hat man einen herrlichen Ausblick auf die Ufer von Senzig, Kablow und Zernsdorf. Hier kann man sich dann entscheiden, wo es langgehen soll, nach Zernsdorf und Kablow-Ziegelei oder weiter Richtung Neue Mühle. Empfehlenswert ist auch der Weg nach Bindow, dort wird die Dahme wieder schmaler.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Vom Krüpelsee zum Kablower Strand.

Vom Krüpelsee zum Kablower Strand.

Für SUP-Fahrer ist der Krüpelsee ein wunderbares Ziel. Man kann in Kablow zum Beispiel mit dem Board bequem bis ganz vorn heranpaddeln, das Wasser ist flach, nicht zu flach. Ein guter Rast- aber auch Startpunkt für eine Wasserwanderung.

Rund um den Hafen von KW

Der Hafen in Königs Wusterhausen.

Der Hafen in Königs Wusterhausen.

Der Hafen eist einer der prägenden Orte von Königs Wusterhausen. Große Kräne strecken sich hier dem Himmel entgegen. Lastenschiffe kommen an und legen ab. Und auch Hausboote werden zu Wasser gelassen, die in Niederlehme gefertigt werden.

Nautilus Bootswerft in Niederlehme.

Nautilus Bootswerft in Niederlehme.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Und mittendrin sind Tretbootfahrer und Paddler unterwegs, um das Hafenbecken und den Nottekanal zu erkunden, der direkt durch die Innenstadt fließt.

Übergang Hafen zum Nottekanal in Königs Wusterhausen.

Übergang Hafen zum Nottekanal in Königs Wusterhausen.

Auf der Dahme durch Königs Wusterhausen

Vogelschutzgebiet an der Dahme.

Vogelschutzgebiet an der Dahme.

Über die Dahme gelangt man von Königs Wusterhausen aus nach Berlin oder direkt zu den zahlreichen Seen des Dahmelands und des Naturparks Heideseen. Dabei passiert man zahlreiche schöne Orte und bekommt spannende Motive vor die Linse. Zum Beispiel die Fahrradbrücke in Niederlehme von unten.

Fahrradbrücke in Niederlehme.

Fahrradbrücke in Niederlehme.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch:

Wernsdorf – Ruhe auf dem Wasser

Blick auf Wernsdorf vom Wasser aus.

Blick auf Wernsdorf vom Wasser aus.

Und zum Schluss noch etwas zum Entspannen: Eine kleine Paddelrunde auf dem Wernsdorfer See. Über die Badestelle hat man einen leichten Zugang zu einer kleinen Bucht.

Von Julia Kschiwan und Nadine Pensold

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen