Quereinsteiger

Bis zu 18 Euro: Fünf Jobs rund um KW, die mehr als den Mindestlohn zahlen

Ein Arbeiter lädt Fracht aus einem Flugzeug: Rund um den Flughafen BER gibt es viele gutbezahlte Jobs auch für ungelernte Kräfte.

Ein Arbeiter lädt Fracht aus einem Flugzeug: Rund um den Flughafen BER gibt es viele gutbezahlte Jobs auch für ungelernte Kräfte.

Königs Wusterhausen. Überall ist vom Fachkräftemangel die Rede. Aber nicht nur ausgebildete Arbeitskräfte werden aktuell gesucht – auch ungelerntes Personal fehlt in vielen Branchen. In dieser knappen Situation auf dem Arbeitsmarkt, versprechen viele Unternehmen deutlich mehr als den Mindestlohn, um Quereinsteiger anzulocken. Die MAZ hat sich in der Region umgeschaut und Jobs gefunden, in denen man ohne Ausbildung und Berufserfahrung sofort mehr als den Mindestlohn verdienen kann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kommissionierer im Online Supermarkt: 12,50 Euro plus Prämien

Ein Angestellter macht die Bestellung in einem Online-Supermarkt fertig. Auch Lebensmittel werden immer öfters im Netz bestellt.

Ein Angestellter macht die Bestellung in einem Online-Supermarkt fertig. Auch Lebensmittel werden immer öfters im Netz bestellt.

„Es ist wie einkaufen gehen, nur dass man es den ganzen Tag macht.“ Alexander Schmalz ist beim Bestell-Supermarkt Bringmeister für die neuen Mitarbeiter zuständig. Bei dem Unternehmen bestellen die Kunden ihren Wocheneinkauf, der dann direkt in die Wohnung gebracht wird. In einem großen Lager in Schönefeld werden die Tüten und Kisten gepackt. „Das wichtigste Werkszeug ist ein Scanner, der unseren Mitarbeiter sagt, wo sie was finden können. Mit dem Gerät und einem Wagen gehen man dann durch die Halle und sammelt die Produkte ein.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Arbeit ist leicht zu erlernen, sagt Personaler Alexander Schmalz: „Am Anfang bekommt man einen Trainer an die Seite, der einem alles erklärt.“ Das Team sei sehr international, deshalb seien nicht einmal Deutsch- oder Englischkenntnisse für den Job notwendig. „Wir haben Mitarbeiter aus aller Welt, die praktisch alle Sprachen sprechen. So finden wir für jeden einen passenden Trainer, der die Einweisung übernehmen kann.“

Auch körperlich sei die Arbeit nicht besonders belastend, so Schmalz. „Man muss nicht besonders schwer heben, der Wagen ist immer dabei. Manchmal geht es in den Tiefkühlraum, da ist es etwas frisch.“ Das Startgehalt liegt für die Kommissionierer bei Bringmeister bei 12,50. Dazu gebe es aber noch Prämien je nach Leistung. „Es gibt Leute, die so bis zu 1000 Euro pro Monat dazuverdienen.“

Ambulanter Pflegehelfer: 14 Euro

Die Löhne in der Pflege sind zuletzt deutlich angestiegen. Ab dem 1. Juni 2023 bekommt man 14,40 Euro.

Die Löhne in der Pflege sind zuletzt deutlich angestiegen. Ab dem 1. Juni 2023 bekommt man 14,40 Euro.

Besonders dringend werden derzeit Arbeitskräfte in der Pflege gesucht. Heike Apel leitet den ambulanten Pflegedienst Rainbow in Königs Wusterhausen. „Unser Unternehmen gibt es erst seit Dezember letzten Jahres. Zurzeit sind wir noch ein kleines Team mit neun Kolleginnen. Wir suchen aber dringend Unterstützung.“

Der Beruf sei fordernd, aber man bekomme auch viel Dankbarkeit von den Menschen zurück. „Wer sich in der Pflege ausprobieren möchte, darf aber keine Berührungsängste haben“, sagt Apel. Im Berufsalltag fahre man mit einem Dienstwagen zu den meist älteren Kunden. „Dort hilft man beim Essen und der Hauswirtschaft oder der Körperpflege. Die Pflege ist eine Berufung, kein Beruf“, sagt Chefin Heike Apel.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wer ungelernt beim Pflegedienst anfängt, begleitet zunächst einen erfahrenen Kollegen auf den Touren in die Haushalte. Gearbeitet wird in Frühdiensten ab 6 Uhr morgens oder in Spätdiensten, die bis 21 Uhr gehen können. Zu Beginn verdient man als Pflegehelfer oder Pflegehelferin 14 Euro in der Stunde, plus Urlaubs und Weihnachtsgeld. Der Pflegedienst Rainbow bietet Quereinsteigern aber auch an, einen Pflegehelferkurs zu absolvieren. Danach steigt der Lohn auf 15 Euro in der Stunde.

Aushilfe oder Verkäufer im Discounter: 14 Euro

Fast alle Supermarkt-Ketten in der Region suchen aktuell nach Arbeitskräften.

Fast alle Supermarkt-Ketten in der Region suchen aktuell nach Arbeitskräften.

Auch viele Supermärkte suchen derzeit dringend nach Personal. Die großen Discounter haben auch in der Corona-Krise gut verdient. Jetzt locken Sie mit Gehältern über dem Mindestlohn. Die beiden Platzhirsche Aldi und Lidl bieten in allen Positionen einen Stundenlohn von mindestens 14 Euro pro Stunde.

In Mittenwalde sucht Aldi derzeit Verkäuferinnen und Verkäufer. Wer sich vorstellen kann, den mitunter stressigen Job an der Supermarktkasse zu machen, kann sich hier auch als Quereinsteiger bewerben. Formale Voraussetzungen für die Einstellung gibt es keine. Das Unternehmen verspricht zusätzlich einen Fahrgeldzuschuss, Urlaubsgeld und volles Weihnachtsgeld.

Für Filialen in Königs Wusterhausen, Wildau und Eichwalde sucht Lidl Aushilfen für die Warenverräumung. Das bedeutet, die Regale im Supermarkt mit den Waren aus dem Lager befüllen und für Sauberkeit zu sorgen. Auch hier verlangt der Konzern weder eine Ausbildung noch Berufserfahrung und bietet Zuschläge, sowie ein vergünstigtes Jobticket im VBB.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Post- oder Paketbote 14,34 €

Da bei der Post viel mit dem Fahrrad ausgefahren wird, kann man hier auch ohne Führerschein arbeiten.

Da bei der Post viel mit dem Fahrrad ausgefahren wird, kann man hier auch ohne Führerschein arbeiten.

Mit krisensicheren Jobs wirbt man auch bei der Deutschen Post. Briefe und Zeitungen gibt es auch im digitalen Zeitalter und ein boomender Onlinehandel sorgt für steigende Umsätze bei den Paketdiensten. Deshalb suchen auch die Deutsche Post und ihr Paketdienst DHL nach Mitarbeitern.

Wem es nichts ausmacht, bei jedem Wetter auf der Straße zu sein, kann sich hier auf eine der offenen Stellen bewerben. Für die Paketzusteller ist ein Pkw-Führerschein Voraussetzung. Eine gewisse körperliche Fitness beim Treppensteigen mit den Paketen sollten Bewerber ebenfalls mitbringen. In der Postzustellung werden teilweise elektrische Fahrräder eingesetzt. Hier ist kein Führerschein notwendig.

Nach einer bezahlten Einarbeitung und einer sechsmonatigen Probezeit gibt es die Chance auf eine unbefristete Stelle. Das Gehalt von 14,34 Euro ist tariflich festgelegt.

Postbeladung am Flughafen BER in Nachtarbeit: 18,20 Euro

„Wir bauen mit unseren Teams am Flughafen Passagiermaschinen zu Postflugzeugen um“, erklärt Matthias Sy von der Klüh Airport Service GmbH. „Dafür geht man in die Flugzeuge rein und zieht eine Art Schonbezug über die Sitze. Dann werden die Flieger mit Postkisten beladen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den Job könne jeder machen, der körperlich einigermaßen fit ist, sagt Personaler Sy: „Die Kisten wiegen zwischen fünf und zwanzig Kilo. Die sollte man heben können.“ Außerdem müsse man nachtaktiv sein, denn die Arbeitszeit ist von Montag bis Freitag von 22 Uhr bis 3.30 Uhr in der Nacht. Dafür sei der Lohn aber überdurchschnittlich. „Wir zahlen 14 Euro pro Stunde. Dazu kommt eine Nachtzulage von 30 Prozent. Die ist steuerfrei.“ Durch die gut bezahlte Nachtarbeit komme man mit nur 120 Wochenstunden auf ein Monatslohn von 1800 Euro brutto.

Das Unternehmen bietet auch Stellen als Flugzeugreiniger an. Auch hier muss man aber mit Nachtarbeit rechnen. In beiden Jobs habe man laut Matthias Sy Aufstiegschancen. „Wer mitdenkt und gut arbeitet, kann schnell zum Einsatzleiter und Supervisor mit Personalverantwortung aufsteigen.“

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen