Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

LDS

Kommentar: Was Herzbergers Kandidatur für die SPD bedeutet

Die Kreisverwaltung von Dahme-Spreewald in Lübben.

Die Kreisverwaltung von Dahme-Spreewald in Lübben.

Zeuthen. Nun wirft der Landratswahlkampf 2023 seine Schatten voraus. Man konnte ja zuletzt den Eindruck gewinnen, dass die SPD das irgendwie unter sich ausmachen will – und dabei munter die eigenen Kandidaten beschädigt, weil parteiintern bislang so richtig keiner überzeugen konnte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zeuthens beliebter Bürgermeister

Und als ob das an Ungemach nicht reichen würde, kommt nun auch noch Sven Herzberger daher. Der beliebte Bürgermeister von Zeuthen stellt sich einfach so hin und sagt, dass er Landrat werden will. Damit nicht genug: Er hat echte Chancen, die Wahl für sich zu entscheiden. Im bevölkerungsreichen Norden des Landkreises ist er nicht nur bekannt, er hat sich auch einen Namen gemacht als jemand, der Leute hinter sich bringen kann, der ein gutes Miteinander ermöglicht. Und dabei dennoch bei Bedarf energisch seine Meinung vertreten kann – wer wüsste das besser als die Kreisverwaltung.

Herzberger und der Neuanfang

Zudem stünde Herzberger für einen Neuanfang. Und wenn irgend etwas wirklich sexy ist in der Politik, dann der Neuanfang. Die SPD steht schon jetzt gehörig unter Druck.

Mehr aus Dahme-Spreewald

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken