Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Mittenwalde

Die Stadt könnte sich bald „Altstadt Mittenwalde“ nennen

Die Stadt könnte sich bald Altstadt Mittenwalde nennen, jedenfalls wenn es nach den Vertretern von Pro Bürger geht.

Die Stadt könnte sich bald Altstadt Mittenwalde nennen, jedenfalls wenn es nach den Vertretern von Pro Bürger geht.

Mittenwalde.Die Stadt hatte und hat schon mehrere Zusatzbezeichnungen. Mal war es die Storchenstadt Mittenwalde, dann die Paul-Gerhardt-Stadt Mittenwalde. Jetzt unternimmt die Fraktion Pro Bürger einen neuen Vorstoß. Sie will für die Kernstadt die Bezeichnung „Altstadt Mittenwalde“ einführen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bessere Unterscheidung möglich

Lutz Krause (Pro Bürger) begründet das so: „Damit soll es eine bessere Unterscheidung von der Kernstadt Mittenwalde und den Ortsteilen geben.“ Die Bezeichnung Kernstadt finde er nicht gut. Mittenwalde sei eine mittelalterliche Stadt. „Deswegen würde der Name wunderbar passen“, meint er.

Ersterwähnung im Jahr 1307

Tatsächlich blickt Mittenwalde auf eine sehr alte Geschichte zurück. Eine Ersterwähnungsurkunde aus dem Jahr 1307 von Markgraf Hermann beweist ihre lang zurück reichende Stadtentwicklung. Damals wurden der Stadt Mittenwalde Holzungsrechte in der Herrschaft Teupitz eingeräumt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Altstadt Mittenwalde

Mittenwalde soll sich von seinen Ortsteilen unterscheiden und Altstadt Mittenwalde heißen

Atem der Geschichte spürbar

Auf Schritt und Tritt kann man bis heute den Atem der Geschichte von Mittenwalde spüren. Da Mittenwalde damals ein strategisch wichtiger Ort war, wurde es der Stadt erlaubt, sich zum Schutz gegen Angreifer mit einer Feldsteinmauer und einem doppelten Wallgraben zu umgeben. Das ovale Dreistraßensystem aus jener Zeit ist bis heute zu erkennen. Der mittelalterliche Stadtkern ist in großen Teilen erhalten.

Zeugen der Stadtgeschichte

Zu nennen sind auf jeden Fall das Berliner Tor, der Pulverturm und Teile der Stadtmauer als Zeugnis der Geschichte. Aber auch die kleinen Ackerbürgerhäuser geben der Stadt bis heute ihren Charakter. Die Altstadt ist auch Dank der umfangreichen Stadtsanierung in den letzten 25 Jahren bestens erhalten. Weitere Sehenswürdigkeiten in ihr sind unter anderem das Heimatmuseum am Salzmarkt sowie das Paul-Gerhardt-Haus, das heute als Rathaus dient.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Doppelte Straßennamen abgeschafft

Die Zusammenlegung mit den Dörfern ringsherum hat lange für Verwirrungen gesorgt. Der Grund dafür waren doppelte Straßennamen. „Das wurde aber in der Vergangenheit behoben und doppelte Straßen umbenannt“, so Krause. So kann es keine Verwechslungen mehr geben im Stil, nach Krummensee zu wollen, aber in der Stadt Mittenwalde zu landen.

Mehr Klarheit durch neuen Namen

Dennoch ist Krause das Unterfangen „Altstadt Mittenwalde“ wichtig. Es sorge für mehr Klarheit im Umgang mit der Stadt als Zentrum und den umliegenden Ortsteilen.

Was sagen die Bürger?

Elfriede Kurzer findet den Vorschlag wenig gelungen. Nach Meinung der Bürgerin sollte man doch mehr unterstreichen, dass sich in der Stadt direkt das Zentrum befindet – auch aus Sicht der Ortsteile. „Kernstadt würde ich deswegen passender finden“, meinte sie am Montag. Max Behling findet das Thema eher unwichtig. Es gebe drängendere Probleme in der Stadt. So nannte er die Parkplatzsituation, die wenigen Einkaufsmöglichkeiten und die Pläne für den neu geplanten Supermarkt direkt an der Feuerwehr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der Stadtverordnetenversammlung am 26. Februar um 19 Uhr in der Mensa der Grundschule soll über den Vorschlag von Pro Bürger beraten werden.

Von Andrea Müller

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.