Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Verkehr

Mittenwalde: Infoveranstaltung mit RVS und Bürgern zu Änderungen im Linienverkehr und bei Bushaltestellen

Mit der neuen Linienführung der RVS müssen Schulkinder in Telz die B 246 überqueren, um in den Bus einzusteigen. Die Eltern sind genervt.

Mit der neuen Linienführung der RVS müssen Schulkinder in Telz die B 246 überqueren, um in den Bus einzusteigen. Die Eltern sind genervt.

Mittenwalde. Eine öffentliche Informationsveranstaltung zu den neuen Linien der Regionalen Verkehrsgesellschaft (RVS) findet am morgigen Donnerstag um 18 Uhr in der Mittenwalder Mehrzweckhalle statt. Eingeladen hat dazu die Stadt. Es werden auch Vertreter der RVS erwartet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Probleme werden auch aus Motzen und Töpchin gemeldet

Hintergrund für die Zusammenkunft mit der Stadt, der RVS und Bürgerinnen und Bürgern sind die massiven Probleme, die mit der neuen Linienführung entstanden sind. Vor allem die neuen Bushaltestellen in den Ortsteilen von Telz, Brusendorf und Mittenwalde haben für Aufregung in den Ortsteilen gesorgt.

In Telz etwa müssen die Schulkinder nun die viel befahrene B 246 überqueren, bevor sie in den Bus steigen können, der sie zur Schule nach Mittenwalde bringt. Aber auch die Ortsvorsteher von Motzen und Töpchin berichten von Problemen in ihren Ortsteilen, die vor allem die Busverbindungen nach Königs Wusterhausen betreffen. Auch dort seien wegen der fehlenden Anschlüsse vor allem die Schüler betroffen, die eine weiterführende Schule besuchen und auf die Busverbindungen angewiesen sind.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Fahrzeiten von Brusendorf nach KW von zwei Stunden unakzeptabel

Ähnliche Probleme melden Eltern aus Brusendorf. Der neue Umsteigepunkt in Ragow sei nicht praktikabel, da dort zu lange Wartezeiten anfallen, heißt es. Besonders dramatisch sei es für alle Fahrgäste am Wochenende: Für eine Strecke von Brusendorf nach Königs Wusterhausen brauche man wegen der langen Umsteigezeiten zwei Stunden.

Mit der früheren Verbindung ist man in einer Viertelstunde von einem zum anderen Ort gefahren. Bei allem Lob über die neuen Verbindungen in Richtung Rangsdorf (Teltow-Fläming) seien nun einfach zu viele Mängel entstanden, die beseitigt werden sollte. Darüber soll am Donnerstag in der Zeit von 18 bis 20 Uhr gesprochen werden.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken