Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Freizeit

Picknick unter der Ribbecker Birnenblüte

Jan von Damals unterhält die Picknick-Gäste.

Jan von Damals unterhält die Picknick-Gäste.

Ribbeck. Rafael Kugel von der Berliner Firma Havelwasser fühlt sich als Botschafter der Birne: „Kulturell ist die Birne ganz im Havelland beheimatet. Das berühmte Gedicht von Theodor Fontane über den Birnbaum der Ribbecks hat mit dafür gesorgt. Kulinarisch kennen die Havelländer aber nur naturtrüben Birnensaft oder klaren Birnenschnaps. Tatsächlich werden im Havelland weniger Birnen verarbeitet und gegessen als im Durchschnitt der übrigen Birnenländer. Da muss noch einiges getan werden.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rafael Kugel hat in Ribbeck den Birnengarten gleich hinter dem Café "Ribbäcker" gepachtet. Auf der Streuobstwiese wachsen 23 Birnenbäume – sie stehen gerade in voller Blüte. 14 zum Teil seltene Birnbaumsorten von der Madame Verté über die Conference-Birne bis hin zur Schweizer Wasserbirne sind dort zu finden.

Im Geiste von Fontane

Im vergangenen Jahr hat Rafael Kugel den „Tag der Birne“ ins Leben gerufen. Jetzt folgte die zweite Auflage. „Das berühmte Gedicht von Herrn Ribbeck handelt ja von Großzügigkeit, Mitmenschlichkeit und Toleranz. Meine Idee ist, dass wir uns immer am 4. Sonntag im April im Birnengarten treffen, um gemeinsam ein Picknick in diesem Geist zu veranstalten“, so Kugel.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Etwa 60 Gäste nutzten die Einladung, breiteten Decken auf dem Rasen aus und trugen ihren Teil zu einem Gesamt-Buffet mit Kuchen, selbst gebackenen Keksen, Buletten, Nudelsalat und Obst bei. Während des Essens kamen die Besucher schnell ins Gespräch, lernten sich kennen. So gesehen genau das, was der Tag der Birne will.

Jan von Damals und seine Geschichten

Schäfer Helmut Biermann zeigte den Kindern frisch geborene Lämmer. Imker Thomas Raabe war mit einem Bienenvolk vor Ort, das gerade die Birnenblüten bestäubt. Die Band Jacks Friends spielte havelländische Folkmusik. Und aus Ribbeck schaute Jan van Damals vorbei, um im launigen Schauspiel mehr über die Geschichte Ribbecks zu erzählen. Die vielen Kinder konnten dabei auf die Strohballen klettern, die der Ribbecker Bauer Peter Kaim vom benachbarten Havellandhof herangekarrt hatte. Sandra Kugel freute sich über die vielen Besucher: „Die Stimmung war super, das Wetter ein Traum. Das müsste man glatt öfter machen. “

Vision: ein deutschlandweiter Tag der Birne

Rafael Kugel selbst hat eine Vision, die weiter reicht: „Ich möchte einen Gedanken in die Welt setzen. Es wäre schön, wenn der Tag der Birne nicht nur in Ribbeck gefeiert wird, sondern in ganz Deutschland. Es braucht dazu nur einen Birnenbaum, in dessen Schatten sich Fremde zu einem gemeinsamen Picknick niederlassen können.“

Von Carsten Scheibe

Mehr aus Nauen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken