Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Rathenow/Premnitiz

Volksbank verabschiedet Günter Stöckel

Generalversammlung der Volksbank Rathenow in Premnitz.

Generalversammlung der Volksbank Rathenow in Premnitz.

Rathenow/Premnitz.Es war eine Premiere. Seit Jahren hatte der Vorstand der Volksbank Rathenow stets zur Generalversammlung in die Rathenower Havellandhalle eingeladen. Doch in diesem Jahr war das nicht möglich. In der Havellandhalle war der Boden entfernt worden. Er wird derzeit ausgetauscht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Normale Versammlung

Also lud der Volksbank-Vorstand in die Sporthalle Premnitz ein. „Das war durchaus eine gute Alternative“, sagt Bernd Knust. Er ist neben André Wiedenhöft Vorstandsvorsitzender. Es war eine ganz normale Hauptversammlung. Es gab keine wesentlichen Veränderungen mehr in der Struktur der Bank und mit den Zahlen waren Vorstand und Mitglieder zufrieden.

Die Zahlen

Ein Blick darauf: die Bilanzsumme liegt 2018 bei 321 Millionen Euro (plus zwei Millionen). Das bilanzielle Eigenkapital beträgt für 2018 insgesamt 35 Millionen Euro. Die Einlagen wurden mit 243 Millionen Euro bilanziert. Um sechs Millionen haben sind die Kundenkredite auf 154 Millionen Euro angewachsen. „Wir sind insgesamt zufrieden, darum können wir für 2018 auch wieder drei Prozent Dividende an die Mitglieder ausschütten“, sagt Bernd Knust.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Vorstand Bernd Knust.

Vorstand Bernd Knust.

Allerdings: die so genannten Kassenöffnungszeiten in einigen kleinen Dörfern im Kreis Stendal wird es nicht mehr geben. Diese Kassenzeiten wurden eingeführt, nachdem Filialen geschlossen wurden. „Das haben aber nur sehr wenige Leute wahrgenommen“, sagt Bernd Kunst. Darum werden diese Kassenzeiten ab dem 1. August eingestellt.

Struktur bleibt

Das Filialnetz, so Knust, solle nun so bleiben, wie es ist. Neben dem Hauptsitz der Bank in Rathenow gibt es Filialen in Premnitz, Rhinow, Nennhausen, Havelberg und Schönhausen. „Dort kommen die Leute nun auch hin, wenn sie Bankgeschäfte erledigen oder an einen Geldautomaten wollen“, sagt Knust. In den kleinen Dörfern wurden auch die Geldautomaten abgebaut. „Diese Geräte vorzuhalten ist ebenfalls sehr teuer“, weiß der Vorstandschef.

Der Höhepunkt

Eine normale Versammlung also und doch hatte das Treffen einen besonderen Höhepunkt. Günter Stöckel ist Landwirt aus Passion und hat sich stets für das Genossenschaftsbankwesen engagiert. Vor allem in der Volksbank. Er gehörte dem Aufsichtsrat an und er leitete ihn. In dieser Funktion hat er nicht nur unzählige Aufsichtsratssitzungen geleitet, er hat auch stets souverän durch die Generalversammlungen geführt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Günter Stöckel (links) erhält die Goldene Ehrennadel des Genossenschaftsverbandes.

Günter Stöckel (links) erhält die Goldene Ehrennadel des Genossenschaftsverbandes.

Nun wurde Stöckel verabschiedet. Er hat die Altersgrenze erreicht, aus dem Aufsichtsrat ist er ausgeschieden. „Wir können Günter Stöckel für alles, was er für die Bank getan hat, nur danken“, sagt Knust. Eine passende Würdigung hatte darum Marco Schulz vom Genossenschaftsverband mitgebracht. Er steckte Günter Stöckel die Goldene Ehrennadel des Genossenschaftsverbandes an. So geehrt und gerührt, versprach Stöckel „seiner“ Volksbank weiterhin den Rücken zu stärken.

Nadel in Silber

Geehrt wurde auch Gerold Röhrs (Havelberg), der dem Aufsichtsrat seit 25 Jahren angehört. Er bekam die Silberne Ehrennadel des Genossenschaftsverbandes.

Neu dabei

Neu im Aufsichtsrat ist nun Susanne Hilgert von der Agrargenossenschaft Stölln. Wieder in den Aufsichtsrat gewählt wurde Burghard Schulz (Rathenow).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Von links: Bernd Knust (Vorstand), Gerold Röhrs (Silberne Nadel), Marco Schulz (Genossenschaftsverbvand), Günter Stöckel (Nadel in Gold) und André Wiedenhöft (Vorstand).

Von links: Bernd Knust (Vorstand), Gerold Röhrs (Silberne Nadel), Marco Schulz (Genossenschaftsverbvand), Günter Stöckel (Nadel in Gold) und André Wiedenhöft (Vorstand).

Die Volksbank Rathenow betreut 17 873 Kunden mit Konten, hat 3478 Mitglieder und 63 Mitarbeiter sowie Auszubildende. Der Service wird in fünf Filialen mit acht Geldautomaten sichergestellt.

Von Joachim Wilisch

Mehr aus Havelland

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.