Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Wustermark

Polizei sucht Täter bei „Aktenzeichen XY...ungelöst“

Die Straftat wurde der Polizei am 2. Januar 2018 gemeldet.

Die Straftat wurde der Polizei am 2. Januar 2018 gemeldet.

Wustermark. Nachdem der Polizei am 2. Januar 2018 eine Raubstraftat in Wustermark gemeldet wurde, wird der Fall nun am 6. März in der Live-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ im ZDF vorgestellt. So sollen weitere Zeugen und Hinweise zur Klärung der Straftat gesucht werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Täter täuschte eine Panne vor

Der Täter, von dem bereits ein Phantombild veröffentlicht wurde, soll gegen 18 Uhr eine Panne in der Berliner Straße in Wustermark vorgetäuscht haben. Ein hilfsbereiter Autofahrer wurde auf den winkenden Mann aufmerksam und hielt daraufhin an, um zu helfen. Als er sich dem Täter näherte, schlug ihm dieser unvermittelt mit der Faust in Gesicht und Rippen.

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach dem Verdächtigen

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach dem Verdächtigen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Täter drängte den Mann anschließend zurück in sein Auto und griff nach der auf dem Beifahrersitz liegenden Brieftasche. Er entnahm das Geld und flüchtete mit seinem roten Pkw in Richtung Elstal. Das Opfer wurde anschließend ins Krankenhaus nach Nauen gebracht.

Ermittlungen verliefen bisher ohne Erfolg

Die bisherigen Ermittlungen konnten noch nicht nur Ergreifung des Täters führen. Hinweise können unter der Telefonnummer 03322-2750 an die Polizeiinspektion Havelland gegeben werden.

Von MAZonline

Mehr aus Wustermark

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen