Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kremmen

Eine Zukunft für das Punk-Festival?

Das Punk-Festival fand in den vergangenen Jahren in Kremmen statt.

Das Punk-Festival fand in den vergangenen Jahren in Kremmen statt.

Kremmen. Als Reaktion auf den Offenen Brief von Ingo Senftleben (CDU) haben die Macher des Festivals Resist to Exist, das dieses Jahr nach Berlin ausweichen musste, den Wunsch nach einem Gespräch mit ihm, Kremmens Bürgermeister Sebastian Busse, Oliver Grützmacher von der Unteren Bauaufsichtsbehörde, Bürger und Parteien sowie weiteren Landespolitikern gefordert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„So erwarten wir einerseits zu erfahren, welche rechtlichen Anforderungen konkret an uns gestellt werden. Andererseits wollen wir herausfinden, wie wir uns gemeinsam auf den Weg machen können, das Festival wieder in Kremmen durchzuführen und das verloren gegangene Vertrauen zwischen allen Beteiligten wieder herzustellen“, heißt es. Zudem wolle man über Änderungen im Baurecht sprechen, die Senftleben und seine CDU gemeinsam mit Linken, Grünen und SPD in der neuen Legislaturperiode umsetzen könnten.

Man komme sehr gern wieder in ein buntes Brandenburg und bitte um einen baldigen Gesprächstermin.

Von MAZonline

Mehr aus Kremmen

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.