Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Schmachtenhagen

Bernöwe: Ein Gasthof janz weit draußen

Der Gasthof „Zum Flößer" in Bernöwe bietet Platz für viele Gäste und zum Entspannen obendrein.

Der Gasthof „Zum Flößer" in Bernöwe bietet Platz für viele Gäste und zum Entspannen obendrein.

Bernöwe. Es sind ein wenig paradiesische Zustände. Rundherum viel Grün. Ganz viel Grün. Eine große Fläche Wald. Und die Havel fließt nur ein paar Meter weiter entfernt, der Oder-Havel-Kanal auch. Alles fernab des städtischen Trubels, des Verkehrslärms. Über die Dorfstraße – ein Huckelweg, den man nur im Schritttempo bewältigt – kommt man hin: zum Gasthof „Zum Flößer“ nach Bernöwe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Heile Welt in Bernöwe

Das Grundstück ist großzügig und liebevoll bepflanzt. Auf ihm befinden sich rustikale Tische und Bänke. Ein Teich ist noch relativ neu angelegt. Mittendrin – über eine Brücke erreichbar – weitere überdachte Sitzmöglichkeiten auf einem Floß. Es ist urgemütlich. Das Ensemble der Außenanlage des Gasthofes Zum Flößer erweckt den Eindruck einer heilen Welt. Im Volksmund würde man zur Lage „jwd“ sagen – janz weit draußen.

Oliver Hellwig und Karsten Brust hatten sich das Areal samt darauf betriebener Gaststätte 2016 an Land gezogen und 2017 eröffnet. „Viele Leute finden den Gasthof“, sagt Oliver Hellwig. Er hatte keine Bedenken, sich dieser Herausforderung zu stellen. „Einfach deshalb, weil es was anderes ist, weil man hier in Bernöwe entschleunigen kann.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gasthof liegt am Radweg

Die Lage Am Eröffnungstag (1. April 2017) überzeugten sich bei 25 Grad 600 Gäste davon. Ein Jahr später lag Schnee, es kamen trotzdem 100 Besucher. In diesem Jahr lag die Zahl dazwischen.

Die Lage ist auch deshalb interessant, weil Bernöwe unmittelbar am Radweg Berlin-Kopenhagen liegt, konkret zwischen Malz und Kreuzbruch. Da lohnt sich ein Stopp im Flößer allemal. Die Küche hat querbeet allerhand zu bieten, von der Currywurst mit Pommes bis hin zur Forelle Müllerinnen Art oder dem Großen Flößersteak „Bernöwer Art“. Geöffnet hat der Gasthof von Mittwoch bis Montag, im Winter von Freitag bis Sonntag von 12 – 20 Uhr.

Von Stefan Blumberg

Mehr aus Oranienburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken