Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Velten

Coole Auto-Stunts in Velten: MAZ verlost Freikarten für Shows von Jeffrey Korth

Das soll erstmal einer nachmachen: Autofahren auf zwei Rädern.

Das soll erstmal einer nachmachen: Autofahren auf zwei Rädern.

Velten. Sonntag ist bei Diana und Jeffrey Korth kein Ruhetag – gleich an drei Sonntagen in Folge, am 14., 21. und 28. August, ist die „World of Motorshow“ auf dem Veltener Deeg-Gelände, Berliner Straße 8d, zu sehen. Beginn der zweistündigen Vorführung aus Action, Speed und Nervenkitzel ist jeweils um 11 Uhr, Einlass ab 10 Uhr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Derzeit laufen die Vorbereitungen, die ersten Autos sind schon in Velten eingetroffen, außerdem wird ein Kran aufgebaut. „Wir freuen uns sehr, nun schon zum vierten Mal in Velten zu sein. Inzwischen gibt es hier schon eine richtige Fangemeinde, aber es kommen auch immer wieder neue Besucher hinzu“, berichtet Diana Korth, deren Mann Jeffrey Korth bereits einige Weltrekorde im Bereich der Fahrzeugstunts erreichen konnte. Mehrmals war der 42-Jährige auch schon im Fernsehen zu sehen, bei„Wetten dass?“, im „ZDF-Fernsehgarten“ oder in der Prosieben-Sendung Galileo.

Beeindruckende Überschläge oder das Fahren eines 400 PS-starken 18-Tonner-Lkws in Schräglage sind nur einige Beispiele für das Können des Stuntman. Mittlerweile ist auch der 20-jährige Sohn Anthony Korth in die Fußstapfen seinen Papas getreten. „Anthony hat gegen Jeffrey bei einer Liveshow auch schon gewonnen: Er schaffte sechseinhalb Überschläge, der Papa nur sechs“, berichtet Mama Diana Korth stolz.

Die Monstertrucks aus den USA begeistert die Kinder.

Die Monstertrucks aus den USA begeistert die Kinder.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Shows bereits in Brandenburg an der Havel und in Falkensee

Zuletzt war die "World of Motorshow" in Brandenburg an der Havel und danach in Falkensee zu sehen. Bis am Wochenende in Velten die Autos durch die Luft fliegen, gibt es noch eine Menge vorzubereiten. Bis zu zehn sogenannte Altfahrzeuge für Crashs werden pro Veranstaltung benötigt. "Das sind in der Regel Schrottautos, die im besten Fall aber noch fahren können", erklärt Diana Korth, die bei der Show als Eventmanagerin fungiert.

Nach der Vorführung mit Überschlägen und Kamikaze-Crashs sind die jedoch so demoliert, dass sie dann von einer Autorecyclingfirma abgeholt werden. „Die Altfahrzeuge ranzukriegen, ist gar nicht so einfach. Wir freuen uns immer, wenn noch jemand ein abgemeldetes Fahrzeug auf seinem Hof zu stehen hat, das er loswerden möchte“, erklärt die 44-Jährige. „Meist werden diese Autos für ein paar Hunderter verkauft.“

World of Motorshow: Jeffrey Korth

World of Motorshow: Jeffrey Korth

Diana Korth fiebert jedes Mal mit, wenn ihre Jungs waghalsige Stunts vorführen. Manchmal verschlägt es ihr den Atem. Die Fahrer zeigen Drifts, Sprünge über verschieden hohe Rampen und gezielt herbeigeführte Unfälle, bei denen sich die demolierten Autos teilweise drei mal mit dem Stuntman im Inneren überschlagen. „Jede Show ist anders, man weiß nie genau vorher, was passiert. Natürlich kann es auch zu Verletzungen kommen. Letztlich hatte sich einer unsere Fahrer beinahe die Zunge abgebissen, das war natürlich übel“, berichtet sie. Doch meistens geht alles gut aus. Ein paar Blessuren gehören dazu.

Das Publikum ist gut durchmischt. „Viele kommen ihrem Kind zuliebe zu uns und sind dann nach der Show selbst ganz begeistert und überrascht“, sagt Diana Korth. „Manche vermuten eher so eine Art Ausstellung, dabei gibt es bei uns richtig viel Action.“ Zwei Monstertrucks hat Jeffrey Korth, einen mit 900 PS und einen mit 700. Alle Teile werden direkt aus den USA importiert, ein neuer Satz Stoßdämpfer kostet locker 10 000 Euro. „Aber wir investieren immer wieder gerne, denn die Monstertrucks aus den USA sind ein echtes Highlight. Viele Kinder haben solche Trucks im Kleinformat zum Spielen und wollen sie einmal in echt sehen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

MAZ verlost Freikarten für die Shows

Zum Team von Jeffrey Korth gehören insgesamt 15 Personen. Alle eint die Leidenschaft für besondere Fahrzeuge und Stunts. In mittlerweile vierter Generation ist die Familie mit dem Motorshow-Programm unterwegs. Jeffrey Korths Opa war ein echter Amerika-Fan und hat diese Begeisterung weiter gegeben. Er war häufig in den USA und baute sich später eine Rampe, um darauf erste Fahrversuche mit dem Motorrad zu starten. Die Stunts wurden immer größer und mit ihnen die Fahrzeuge.

Info: Tickets gibt es online unter www.jeffreykorthmotorshow.com oder jeweils ab 10 Uhr an der Tageskasse. Außerdem wird es am Sonnabend, 13. August, ab 14 Uhr einen Vorverkauf direkt am Deeg-Gelände geben. Bei der Gelegenheit lässt sich schon ein Blick auf die Fahrzeuge werfen. Zusätzlich verlost die MAZ sechs mal zwei Freikarten. Die Gewinner können den Veranstaltungstag aussuchen.

Mehr aus Velten

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen