Mildenberg

Anke Domscheit-Berg besucht Ziegeleipark

Anke Domscheit-Berg (l.) und Ralf Wunderlich mit Jenifer Klein in der Ausstellung des Ziegeleiparks.

Anke Domscheit-Berg (l.) und Ralf Wunderlich mit Jenifer Klein in der Ausstellung des Ziegeleiparks.

Mildenberg. Die erste Station auf der Sommertour von Anke Domscheit-Berg war am Montag das Tierheim in Tornow. Die Bundestagsabgeordnete der Linken im Bundestag übergab dort einen Spendenscheck für das Sommerfest am 2. September. Die Summe von 300 Euro resultiert aus der Diätenerhöhung, die von den Linken abgelehnt worden war und deshalb an soziale Projekte geht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erinnerungen an das Sommercamp

Den Ziegeleipark Mildenberg, das zweite Ziel des Sommertourprogrammes, kennt Anke Domscheit-Berg schon. Bei ihrem Besuch am Montag kamen viele Erinnerungen zurück. 2015 fand nämlich auf dem Ziegeleiparkgelände das mehrtägige Sommercamp des Chaos Computer Clubs (CCC) statt. Mehr als 4000 Computer- und Technikbegeisterte hatten zwischen den alten Ziegeleigebäuden ihre Zelte aufgeschlagen, unter ihnen Anke Domscheit-Berg. Warum sie überzeugt davon ist, dass Altes und Neues zusammenpasst, erklärt die Politikerin in einem Satz. „Mein Thema ist Technik und Zukunft, und das geht nicht ohne Blick in die Vergangenheit“, so Anke Domscheit-Berg. Ziegeleipark-Mitarbeiterin Jenifer Klein gab einen Überblick, den Gästeführer Peter Kuschke während einer Fahrt mit der Ziegeleipark-Bahn mit vielen Details über die Geschichte der Ziegeleien an diesem Standort ergänzte.

Frau am Steuer

Die Lok steuerte Stefanie Ruck. Die Zehdenickerin ist erst seit drei Wochen dabei. Künftig wird sie als Aushilfe und an den Wochenenden öfter die Ausflügler chauffieren. Bis zu 200 kommen täglich in den Ferien, an den Wochenenden noch mehr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Frauenarbeit war eines der Themen, für die sich Anke Domscheit-Berg besonders interessierte. In den Ziegeleien arbeiten oftmals ganze Familien, auch Kinder. „Frauen gab es viel auf Ziegelei“, erklärte Jenifer Klein und wies auf die körperlich schwere Arbeit hin. „Die haben Massen bewegt.“

Schlechter Empfang ist ein Problem

Ob Technik oder Arbeitsalltag – viel kann man darüber im Ziegeleipark lernen. Heutzutage steht natürlich die Erholung im Vordergrund. Die Sparte „Events“ sei noch ausbaufähig, so Jenifer Klein. Hochzeiten, Tagungen und andere Veranstaltungen finden schon jetzt dort statt.

Einen Haken gibt es dabei: den schlechten Empfang. Dass der Chaos Computer Club so ein großes Treffen im Ziegeleipark veranstalten konnte, funktionierte nur mit einer extra Leitung, die allerdings nicht dauerhaft genutzt werden konnte. Welche Möglichkeiten es gibt, schneller an schnelle Internetverbindungen zu kommen, darüber will sich Anke Domscheit-Berg nun informieren.

Busverkehr nur in den Sommerferien

Weniger um die Geschwindigkeit als vielmehr um die Verbindung überhaupt geht es im öffentlichen Nahverkehr. Dass der Busverkehr zwischen Mildenberg und Gransee nur in den Brandenburger Sommerferien angeboten wird, hält die Bundestagsabgeordnete für nicht ausreichend.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schleusensperrung trifft Unternehmer

Anke Domscheit-Berg setzte ihre Sommertour am Montagnachmittag fort. So traf sie sich mit Vertretern der Wassertourismus Initiative Nordbrandenburg (WIN) zu einem Arbeitsgespräch. Eines der Themen war die Sperrung der baufälligen Schleuse in Kannenburg. Erst wenn der Ersatzneubau steht, können Boote aus Oranienburg, Zehdenick und Templin wieder über die Havel bis in die Mecklenburgische Seenplatte und nach Berlin fahren. Unternehmer im Tourismusbereich sind dadurch in ihrer Existenz bedroht.

Zu den Wahlkreisen 58 und 60 von Anke Domscheit-Berg gehören der gesamte Landkreis Oberhavel, das östliche Havelland, Brandenburg an der Havel, der Landkreis Potsdam Mittelmark und Jüterbog.

Von Martina Burghardt

Mehr aus Zehdenick

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen