Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Unfall

Sekundenschlaf: Fahrer kommt bei Wustrau von der Straße ab

Für die Bergungsarbeiten musste die Landesstraße 164 zwischen Wustrau und Altfriesack am Montagabend gesperrt werden.

Für die Bergungsarbeiten musste die Landesstraße 164 zwischen Wustrau und Altfriesack am Montagabend gesperrt werden.

Wustrau. Weil der Fahrer offenbar in einen Sekundenschlaf gefallen ist, ist es am Montagabend zu einem Unfall in der Gemeinde Fehrbellin gekommen. Der 56 Jahre alte Fahrer eines Ford Galaxy war gegen 18.15 Uhr mit seinem Wagen am Ortsausgang von Wustrau in Richtung Altfriesack nach links von der Fahrbahn abgekommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Auto überschlug sich am Ortsausgang von Wustrau

Das Auto prallte gegen eine Straßenbaum, überschlug sich, durchbrach eine Grundstücksumzäunung und kam dann in einer Böschung auf der Seite liegend zum Stillstand. Ersthelfer befreiten die beiden Fahrzeuginsassen. Der 13-jährige Beifahrer war verletzt. Rettungskräfte brachten die beiden Unfallopfer ins Krankenhaus.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Ford Galaxy war nach der Kollision völlig demoliert. Er musste abgeschleppt werden. Der Schaden am Auto beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Der Bereich um die Unfallstelle auf der Landesstraße 164 musste bis zum Ende der Bergungsarbeiten, die wegen des heftigen Unwetters im strömenden Regen stattfanden, gesperrt werden.

Von MAZonline

Mehr aus Fehrbellin

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen