Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kyritz

Kyritzer Tankstellenmitarbeiterin hält Überfall für Scherz – Täter hauen ohne Beute ab

Die Polizei

Die Polizei

Kyritz. Drei Maskierte haben bereits am Sonntagabend versucht, eine Tankstelle in der Kyritzer Straße der Jugend zu überfallen. Die drei jugendlich wirkenden Täter betraten um 21.20 Uhr mit Tüchern vor dem Gesicht maskiert den Verkaufsraum.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Einer von ihnen soll der Verkäuferin mit einer Pistole gedroht haben. Ob es sich hierbei um eine wirkliche Schusswaffe handelte, sei derzeit noch ungeklärt, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Unbekannte fordern in Kyritz Geld von der Verkäuferin

In gebrochenem Deutsch sollen die Maskierten Geld von der Verkäuferin gefordert haben. Die Mitarbeiterin betrachtete dies laut Polizei offenbar als Scherz und forderte die Unbekannten auf, das Tankstellengelände zu verlassen. Die Räuber hauten daraufhin ab.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Frau unterrichtete erst am nächsten Tag ihren Vorgesetzten über den Vorfall, welcher die Geschehnisse dann am Mittwoch der Polizei meldete. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen versuchten schweren Raubes.

In Neuruppin ist indes am Montagabend die Jet-Tankstelle an der Bundesstraße B 167 überfallen worden. Mit gezückter Waffe forderte ein Räuber dort Bargeld. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter kurze Zeit später festnehmen.

Von MAZonline

Mehr aus Kyritz

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen