Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kyritz

Wohnung im Mehrfamilienhaus brannte aus

Nachdem der Brand gelöscht war, wurden aus Sicherheitsgründen einige Möbelstücke aus dem Fenster geworfen.

Nachdem der Brand gelöscht war, wurden aus Sicherheitsgründen einige Möbelstücke aus dem Fenster geworfen.

Kyritz. Erneut brannte es in einem Wohnblock in Kyritz-West: Am Dienstag brach in der Straße der Jugend vormittags ein Feuer in einer Erdgeschoss-Wohnung aus. Zeugen meldeten um 10.40 Uhr Rauch aus einer Wohnung. Die freiwillige Feuerwehr wurde um 10.46 Uhr alarmiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Viele Kyritzer Einwohner sind von dem Sirenengeheul aufgeschreckt worden. Kurz darauf eilte ein Löschfahrzeug nach dem anderen mit Blaulicht und Martinshorn zum Einsatzort in Kyritz-West. Dichte schwarze Rauchschwaden über dem Mehrfamilienhaus in der Straße der Jugend wiesen ihnen den Weg.

Die ersten Brandschützer waren bereits um 11 Uhr am Ort des Geschehens und begannen umgehend mit der Brandbekämpfung. Die Feuerwehrleute brachten den Brand schnell unter Kontrolle. Es gab es keine Verletzten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Straße der Jugend war gesperrt

Die Polizei war mit einem Streifenwagen zur Stelle. Die Polizisten sicherten den Einsatzort vor all zu neugierigen Menschen ab. Die Straße der Jugend war zeitweise voll gesperrt. Dutzende Schaulustige hatten sich versammelt.

Mitarbeiter vom Kyritzer Ordnungsamt waren ebenfalls zugegen. Sie halfen, Autofahrer vom gegenüberliegenden Parkplatz am Einsatzort vorbei zu lotsen.

Unterstützung aus Wusterhausen

Die Feuerwehr aus Kyritz war mit 17 Brandschützern im Einsatz. Aus Berlitt kamen zudem drei und aus Wusterhausen zehn Feuerwehrleute. „Weil niemand wusste, was genau passiert ist, wurden auch die Wusterhausener gerufen“, sagte Einsatzleiter Frank Brüggemann von der Kyritzer Feuerwehr. Außerdem standen zwei Rettungswagen bereit. Die Sanitäter wurden zum Glück nicht benötigt.

Das Feuer war in der Wohnung eines 20-jährigen Mannes ausgebrochen. Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache dauern an. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang nicht bekannt, teilte die Polizei mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bewohner vorsorglich evakuiert

Die Räume sind vorerst nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses waren vorsorglich evakuiert worden. Mitarbeiter der Kyritzer Wohnungsbaugesellschaft verschafften sich kurz nach dem Einsatz ein Bild der Lage.

Erst Ende November hatte eine Wohnung in Kyritz-West in der Friedensstraße gebrannt.

Von André Reichel

Mehr aus Kyritz

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken