Polizeiberichte OPR

Radfahrerin in Neuruppin schwer verletzt, Betrug mit „Taxigeld“ in Lindow

Wieder war die Polizei im gesamten Landkreis gefragt.

Wieder war die Polizei im gesamten Landkreis gefragt.

Neuruppin. Bei einem Unfall am Abzweig von der Bettina-von Arnim- in die Heinrich-von-Kleist-Straße in Neuruppin ist am Dienstagnachmittag eine 76-jährige Radfahrerin schwer verletzt worden. Sie hatte gegen 14 Uhr nach links abbiegen wollen und war dabei von einem überholenden Ford erfasst worden. Am Steuer des Autos saß eine 54-jährige Frau.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Offenbar hatte die Radfahrerin den nachfolgenden Verkehr nicht ausreichend beachtet, teilte die Polizei mit. Die 76-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Ihre Verletzungen seien schwer, aber nicht lebensbedrohlich, so die Polizei.

Vielitz: Tablet und Werkzeug aus Lkw gestohlen

Aus einem verschlossenen Lkw haben Unbekannte in Vielitz ein iPad, einen Akkuschrauber und eine Bohrmaschine gestohlen. Ein 35-jähriger Fahrer hatte den Firmen-Lkw am 2. Dezember auf einem öffentlichen Parkplatz im Ort abgestellt und ordnungsgemäß verschlossen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Als ein Kollege des Mannes den Lkw am 5. Dezember nutze wollte, waren die Fenster auf der Beifahrerseite eingeschlagen. Der Parkplatz liegt nach Polizeiangaben hinter einem Gebäude und ist in der Nacht unbeleuchtet. Es entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Kriminalpolizei übernimmt die Ermittlungen.

Neuruppin: Betrug beim Online-Handykauf

Ein Betrug über die Onlineplattform Ebay Kleinanzeigen ist der Polizei am Dienstag aus Neuruppin gemeldet worden. Ein 46-jähriger Mann hatte dort am 19. November ein iPhone 11 gekauft und den geforderten Betrag an den Anbieter überwiesen.

Er sagte zu, das Handy nach Erhalt des Kaufpreises versenden zu wollen. Doch das iPhone kam nie in Neuruppin an. Auch eine Erstattung des Kaufpreises in Höhe von 210 Euro blieb aus. In dem Fall ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wittstock: 38-Jähriger fällt gleich mehrfach negativ auf

Streifenpolizisten fiel am Dienstagabend in Wittstock ein Pkw auf. Dieser hatte vor der Sparkasse gehalten. Der 38-jährige Fahrer war bereits aus dem Fahrzeug ausgestiegen und wackelte an den Türen des Gebäudes. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass gegen den Mann ein Haftbefehl ausgestellt war und er außerdem Drogen im Blut hatte. Es wurde eine Blutentnahme im Klinikum angeordnet.

Da der 38-Jährige nicht die Geldsumme für den Haftbefehl (940 Euro) sowie die Sicherheitsleistung aufbringen konnte, wurde er in Gewahrsam genommen. Weiter stellte sich heraus, dass der Mann gar nicht mehr fahrberechtigt war, da ihm bereits der Führerschein entzogen worden war. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet, die Kriminalpolizei ermittelt.

Lindow: Internetbekanntschaft ergaunert „Taxigeld“

Von einer Internetbekanntschaft ist ein 46-jähriger Mann aus Lindow um einige hundert Euro gebracht worden. Er hatte die Frau über einen Messenger-Dienst kennengelernt und es kam zu einer Verabredung.

Um zu dem Treffen kommen zu können, forderte die Frau allerdings 250 Euro für die Taxifahrt. Der 46-Jährige überwies 220 Euro. Später forderte die Frau nochmals 100 Euro, die ihr der Lindower ebenfalls überwies. Am Ort des Treffens wartete der Mann dann am 3. Dezember vergeblich und zeigte den Vorfall bei der Polizei an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von MAZonline

Mehr aus Lindow

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen