Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sterntaler

MAZ-Aktion Sterntaler: Flüchtlingskinder in Neuruppin sollen Spielzimmer bekommen

Sterntaler 2021 - traditionelle Spendenaktion der MAZ. Für die Ausstattung des Spielzimmers im Übergangswohnheim in Neuruppin wird Geld gesammelt.

Sterntaler 2021 - traditionelle Spendenaktion der MAZ. Für die Ausstattung des Spielzimmers im Übergangswohnheim in Neuruppin wird Geld gesammelt.

Neuruppin.Amina ist zwölf Jahre alt. Ihr größter Wunsch: Spielsachen. Das Mädchen lebt seit über einem Jahr in der Flüchtlingsunterkunft in Neuruppin. Dort gibt es ein Kinderzimmer, aber das ist nahezu leer: Ein paar Stühle, ein Tisch, ein Bücherregal, ein paar Matten – sonst nichts.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Es wäre so schön, wenn wir hier mehr Sachen hätten. Ich würde auch aufpassen, dass nichts kaputtgeht", sagt Amina. Die MAZ will hier helfen und sammelt in ihrer diesjährigen Aktion "Sterntaler" auch dafür, das Kinderspielzimmer mit gutem Spielzeug auszustatten.

Neues Übergangswohnheim für Geflüchtete in Neuruppin

Geboren wurde Amina in Tschetschenien. Sie und die anderen Kinder im Wohnheim gehen vormittags in die Schule oder den Kindergarten. Ihr sonstiges Leben spielt sich in den Unterkünften in der Nähe der ehemaligen Panzerkasernen an der Alt Ruppiner Allee ab. Dort wurde eine Unterkunft in Containerbauweise errichtet, nachdem das vormalige Übergangswohnheim wegen Rattenbefall geschlossen werden musste.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

MAZ-Sterntaler: Das sind die Projekte 2021

Mit der Aktion Sterntaler will die MAZ helfen, jenen, denen es nicht so gut geht, zur Weihnachtszeit eine Freude zu machen. In diesem Jahr sammelt Sterntaler für folgende Projekte:

120 Präsentkörbe für die Familien, die bei der Neuruppiner Tafel Kunden sind. Die bekommen in ihren wöchentlichen Lebensmitteltüten nur das Notwendigste, sollen aber auch mal was Gutes schlemmen.

Ein Kinderspielzimmer für die Kinder in der Flüchtlingsunterkunft in Neuruppin. Die 49 Kinder dort haben derzeit keinen Raum zum gemeinsamen Spielen.

Ein professioneller Kochherd für das Mehrgenerationenhaus Krümelkiste in Neuruppin. Die Mittagstreff versorgt in der Woche zum Selbstkostenpreis Kinder und Erwachsene.

Nachttische für die Bewohner des begleiteten Wohnens in der Neuruppiner Bahnhofstraße. Dort werden ehemalige Bewohner des Obdachlosenheims auf ein selbstständiges Leben vorbereitet.

Partner der MAZ-Aktion Sterntaler in Neuruppin ist das Diakonische Werk Ostprignitz-Ruppin, das auch das Spendenkonto führt: IBAN DE66 1605 0202 1001 0086 14, Stichwort Sterntaler. Wer eine Spendenquittung benötigt, schreibt bitte die vollständige Adresse auf den Überweisungsbeleg.

Zwischen den beiden Containerbauten gibt es einen kleinen Spielplatz. Mit dem Herbst wird es dunkel und kalt und die Kleinen wünschen sich einen schönen Ort, an dem sie auch abends die Zeit vertreiben können.

Einige der Kinder aus dem Übergangswohnheim für Geflüchtete in Neuruppin.

Einige der Kinder aus dem Übergangswohnheim für Geflüchtete in Neuruppin.

„Wir bekommen nur selten zusätzliche Mittel, um die neue Einrichtung zu kaufen. Das letzte Mal ist schon über ein Jahr her. Aber dann geht natürlich im Laufe der Zeit Spielzeug verloren oder kaputt“, erklärt Sozialarbeiterin Iris Kasper. Deshalb sollen jetzt neue, langlebige Spielsachen angeschafft werden. Das Geld dafür fehlt aber.“

Im Flüchtlingsheim Neuruppin gibt es kein richtiges Kinderspielzimmer

Mohammed ist seit fast zwei Jahren seinem Vater in der Einrichtung. Er freut sich, dass immer so viele Kinder da sind zum Spielen. Der 13-Jährige aus Afghanistan sehnt sich nach einem Ort, wo die Kinder auch mal für einen Moment unter sich sein können. „In der Schule sind die Lehrer immer da und hier die Erwachsenen. In unserem Spielzimmer sind nur wir Kinder erlaubt. Das ist schön.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mohammed wünscht sich Spielzeug für die jüngeren Kinder im Heim. „Wir Großen können Fangen oder Verstecken spielen. Aber für die ganz Kleinen gibt es hier gar nichts.“

Dass es das leere Spielzimmer überhaupt noch gibt, ist nicht selbstverständlich: „Wir sind voll belegt und seit dem Sommer kommen wieder mehr Menschen zu uns. Gleichzeitig haben wir Probleme, Wohnung besonders für Familien zu finden“, sagt Iris Kasper,. “

Wegen des Platzmangels wurden bereits einige Gemeinschaftsräume zu Wohneinheiten umgewidmet. „Wir wollen verhindern, dass Menschen wieder wie 2015 in Turnhallen untergebracht werden müssen. Das Kinderspielzimmer ist uns aber heilig.“

In Neuruppin leben 105 Geflüchtete – darunter 49 Kinder

Sandra Frieske von der Heimleitung erklärt: "In Neuruppin leben insgesamt 105 Geflüchtete. Davon sind 49 Kinder – von Kleinkindern bis hin zu Jugendlichen."

Die meisten Geflüchteten leben zunächst in der Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt und kommen dann in eines der sogenannten Übergangsheime der Landkreise. Hier bleiben sie, bis ihr Asylverfahren abgeschlossen ist. Viele sind schon mehr als anderthalb Jahre dort. „Die Menschen kommen aus Syrien, dem Irak, Afghanistan, aber auch aus Ghana und Kenia“, sagt Sandra Frieske.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Bewohner teilen sich Gemeinschaftsküchen und -bäder. Auch auf den schmucklosen Gängen ist immer etwas los. Im alltäglichen Leben der Menschen fehlt es immer wieder am Nötigsten: „Ob große Töpfe für die Familien oder Kleidung.“

Das Kinderspielzimmer ist nahezu leer – das soll die Sterntaler-Spendenaktion ändern.

Das Kinderspielzimmer ist nahezu leer – das soll die Sterntaler-Spendenaktion ändern.

Die Situation der Familien ist besonders durch die sehr beengten Wohnverhältnisse schwierig: „Es gibt die gesetzliche Vorgabe, dass pro Person sechs Quadratmeter zur Verfügung gestellt werden müssen. Das schaffen wir auch. Viel mehr aber auch nicht“, erklärt Amtsleiter Andreas Liedtke vom Amt für Familien und Soziales der Kreisverwaltung.

Herzkrankes Kind braucht viel Ruhe

Auch die Familie von Mina ist auf der Suche nach einer eigenen Unterkunft. „Meine Schwester ist herzkrank. Sie wird bald operiert und braucht viel Ruhe.“ Eine eigene Wohnung ist aber nicht in Aussicht.

Liebe Leser, helfen Sie mit, dass die Kinder der Geflüchteten ein schönes Spielzimmer bekommen. Spenden Sie auf unser Sterntaler-Konto der Diakonie Ostprignitz-Ruppin bei der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin, IBAN DE66 1605 0202 1001 0086 14.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Spender, die eine Spendenbescheinigung benötigen, werden gebeten, auf dem Überweisungsbeleg ihre vollständige Adresse anzugeben.

Von Till Eichenauer

Mehr aus Neuruppin

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.