Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Ehrung in Potsdam

Förderer des Sports: Der Neuruppiner Manfred Wothe wurde ausgezeichnet

Die Ehrenplakette der Europäischen Sportakademie (ESAB) für Manfred Wothe – überreicht in Potsdam von Ministerin Britta Ernst und LSB-Präsident Wolfgang Neubert.

Die Ehrenplakette der Europäischen Sportakademie (ESAB) für Manfred Wothe – überreicht in Potsdam von Ministerin Britta Ernst und LSB-Präsident Wolfgang Neubert.

Potsdam/Neuruppin. Er hat sich sein Leben lang ehrenamtlich und hauptberuflich für den Sport engagiert: Der Neuruppiner Manfred Wothe ist bei einer Festveranstaltung in Potsdam für sein Lebenswerk geehrt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei der Feier am Freitag, 23. September, ging es um „35 Jahre Berufliche Bildung im Sport“. Auf dieser wurden auch aktuelle und ehemalige Leistungssportler, Olympiasieger und Weltmeister begrüßt, die an den Sportschulen in Lindow und Potsdam ihre Ausbildung absolvierten.

Manfred Wothe hat sich für Sport und Bildung stark gemacht

Der Gründer dieser Schulen und ehemalige Geschäftsführer Manfred Wothe erhielt von der brandenburgischen Ministerin für Bildung, Jugend und Sport, Britta Ernst, und vom Präsidenten des Landessportbundes, Wolfgang Neubert, die Ehrenplakette der Europäischen Sportakademie. „Dieser Ehrenpreis wurde erstmals vergeben“, sagt der Neuruppiner Rechtsanwalt Daniel Tripke, der als Präsidiumsmitglied des Landessportbundes bei der Festveranstaltung in Potsdam dabei war.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Manfred Wothe war fast drei Jahrzehnte lang – bis zum Renteneintritt Ende 2019 – im Land Brandenburg für die Bildungsarbeit im Sport verantwortlich. Er arbeitete als Geschäftsführer der Europäischen Sportakademie (ESAB) und schuf die Strukturen dieser Bildungseinrichtung.

Manfred Wothe am Sport- und Bildungszentrum in Lindow.

Manfred Wothe am Sport- und Bildungszentrum in Lindow.

Die ESAB ist Träger der beiden Beruflichen Schulen für Sport und Gesundheit in Potsdam und für Sport und Soziales in Lindow. Diese Schulen feierten ihr 15- beziehungsweise 20-jähriges Bestehen. Die Berufliche Schule in Lindow befindet sich auf dem Gelände des Sport- und Bildungszentrum, der ehemaligen Landessportschule.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die ESAB ist außerdem Träger der Fachhochschule für Sport und Management, die Studiengänge für angewandte Sportwissenschaften und Management in Potsdam anbietet. Auch diese Fachhochschule hat Manfred Wothe ins Leben gerufen.

Manfred Wothe ist auch beim MSV in Neuruppin aktiv

Die Auszeichnung würdigt das Schaffen und Wirken des 68-jährigen Neuruppiners sowie seine bedeutende Aufbauarbeit im Sport – auf regionaler, brandenburger und europäischer Ebene. Wothe ist Gründungsmitglied des Kreissportbundes OPR, Mitglied im Märkischen Sportverein (MSV) und dessen Beiratsvorsitzender. Auch im Neuruppiner Lions-Club engagiert er sich für soziale Projekte.

Mehr aus Neuruppin

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken