Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Betrug

Neuruppin: 71-Jährigen um Tausende Euro geprellt

Symbolbild

Symbolbild

Neuruppin. Ein 71-jähriger Neuruppiner ist um mehrere Tausend Euro betrogen worden. Den Betrug zeigte er am Montag auf der Neuruppiner Polizeiwache an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mitte Juli hatte er einen Brief erhalten, in dem ihm das Amtsgericht Stuttgart mit einer Pfändungsklage drohte. Nach der Teilnahme an einem Gewinnspiel sollen offene Rechnungen bestehen. Die Pfändung könne der Mann abwenden, indem er mehrere Tausend Euro überweist. Dem kam der Neuruppiner nach. Weil er keinerlei Antwort bekam, erkundigte er sich nach zehn Tagen erneut.

Daraufhin teilte die vermeintliche Behörde mit, dass er durch eine weitere Zahlung einer vierstelligen Summe einen Gewinnspielpreis erhalten würde. Auch die zweite Zahlung veranlasste der Senior. Da der Neuruppiner jedoch keinen Gewinnpreis erhalten hatte, entschied er sich, den Betrug anzuzeigen.

Von MAZ-online

Mehr aus Neuruppin

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen